Irgendwo auf der Welt bestellt ein Wohnmobilhersteller gerade ein neues Ford Transit-Fahrgestell des Modelljahres 2022. Es wird als Grundlage für ein brandneues Wohnmobil dienen und wissen Sie was? Vor über 100 Jahren, als dieser Ford Model T Motor Caravan von 1914 gebaut wurde, waren die Dinge nicht so anders. Nun, vielleicht ist es ein wenig anders.

Zunächst einmal handelt es sich um ein echtes, 108 Jahre altes Wohnmobil, und laut dem Auktionshaus Bonhams könnte es das älteste noch existierende Fahrzeug dieser Art sein. Es wurde 1914, kurz vor Beginn des Ersten Weltkriegs, auf einem modifizierten, verlängerten und verstärkten Ford Model T-Fahrgestell gebaut.

Laut Bonhams wurde dieses einzigartige Fahrzeug 1914, kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs, für ein Mitglied der Familie Bentall gebaut, den Gründern der gleichnamigen britischen Kaufhauskette.

1914 Ford Model T Reisemobil

Es basiert auf einem Fahrgestell des Ford Modell T, das von Baico ausgebaut und verstärkt wurde, während der Wohnwagenaufbau von Dunton of Reading gebaut wurde, einem Unternehmen, das für seine hochwertigen traditionellen Reisewohnwagen bekannt ist. Es wird vermutet, dass das Fahrzeug in den 1920er Jahren verkauft und anschließend aufgegeben wurde, bevor es in Shepperton aufgefunden und in den 1970er Jahren von Leo Smith mit Hilfe seines Freundes Robin Tanner, einem Tischler, restauriert wurde.

Erstaunlicherweise stellte sich heraus, dass mehr als 95 Prozent der ursprünglichen Karosseriehölzer wiederverwendbar waren. Nach etwa vier Jahren Arbeit war die Restaurierung abgeschlossen, und das Fahrzeug nahm 1976 am HCVC London-Brighton Run teil und gewann sieben Preise, darunter den Concours.

Seitdem hat "CR 4314" an vielen weiteren London-Brighton-Rennen teilgenommen und wurde 1986 auf der Camping, Caravan and Holiday Show in Earls Court ausgestellt. Er hat an verschiedenen anderen Rallyes und Ausstellungen historischer Fahrzeuge teilgenommen und wurde im Fernsehen in Anwesenheit königlicher Gäste gezeigt.

1914 Ford Model T Wohnmobil Interieur

Dank seines Vollholzaufbaus ist der Wohnwagen sehr gut isoliert, während der Boden aus polierter Kiefer besteht. Unter dem Boden befinden sich an beiden Seiten und am Heck externe Stauräume. Die Fenster sind mit grünen Samtvorhängen versehen, die über das Fahrerhaus gezogen werden können, um absolute Privatsphäre zu gewährleisten.

Der Fahrer-/Beifahrersitz ist eine tief geknöpfte Ledersitzbank mit integriertem Staufach, die umgedreht werden kann, um als zwei zusätzliche Sitze im Wohnbereich zu dienen. Im Wohnbereich gibt es vier Schlafplätze, und hinter dem Fahrerhaus an der Seite befindet sich ein Holzofen, der für Heizung und Kochgelegenheit sorgt. Ein walisisches Möbelstück im Stil einer Kommode bietet reichlich zusätzlichen Stauraum.

1987 wurde CR 4134 in einem längeren Artikel in der Zeitschrift Which Motorcaravan vorgestellt. Ihr Tester Bill Taylor war sichtlich beeindruckt: "Die Qualität des Materials und der Verarbeitung ist in jeder Hinsicht hervorragend, und das Ergebnis der Restaurierung ist ein gefälliger und komfortabler Wohnwagen, wenn auch mit anderen Mitteln erreicht. Ich kenne jedoch keine moderne Konstruktion, die ein solches Volumen an Stauraum bietet."

Dieses einzigartige und charmante Fahrzeug ist mit Innenausstattungen, Messinglampen, Töpfen und Pfannen, Bildern und antiken Erinnerungsstücken ausgestattet. Außerdem gibt es Außenlampen, einen Benzinkanister, ein Reserverad, eine Ersatzzündung und vieles mehr.

Lust auf den historischen Wagen bekommen? Allzu teuer ist das besondere Model T nicht: Es wird am 10. September in Beaulieu versteigert und soll zwischen 20.000 und 30.000 Pfund einbringen, umgerechnet gut 24.000 bis 35.000 Euro.

Bildergalerie: 1914 Ford Model T Motor Caravan

Quelle: Bonhams