Der bislang stärkste Cadillac der Geschichte bietet 677 PS und 322 km/h Spitze

Die amerikanische Antwort auf AMG, M und Co. lautet V: Der Cadillac CT5-V ist ein gutes Auto, aber er ist nicht der richtige CTS-V-Nachfolger, den wir uns erhofft hatten. Er hat "nur" 366 PS (269 Kilowatt) im Vergleich zu den 649 PS (477 kW) seines Vorgängers und braucht 4,8 Sekunden, um auf 100 km/h zu kommen, während der CTS-V unter vier Sekunden blieb.

Aber jetzt stellt die Marke ein Auto vor, das sich wie ein würdiger Nachfolger des CTS-V anfühlt, den wir alle kennen und lieben: Sagen Sie Hallo zum Cadillac CT5-V Blackwing.

Das Unternehmen hat den CT5-V Blackwing schon seit geraumer Zeit angeteasert - unter anderem neben dem kleineren CT4-V Blackwing. Aber dies ist das erste Mal, dass wir den heißen CT5-V im Detail zu sehen bekommen, und dazu noch mit aktuellen Leistungsdaten.

Der CT5-V Blackwing leiht sich den aufgeladenen 6,2-Liter-V8 (LT4) aus dem alten CTS-V - wenn auch mit deutlichen Verbesserungen - und bringt es auf absurde 677 PS (498 kW) und 893 Newtonmeter. Damit schafft er den Spurt auf 100 km/h in nur 3,7 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 322 Kilometern pro Stunde. Die LT4-Maschine gibt es übrigens auch im aktuellen Chevrolet Camaro ZL1 und der letzten Corvette Z06.

2022 Cadillac CT5-V Blackwing
2022 Cadillac CT5-V Blackwing
2022 Cadillac CT5-V Blackwing

Obwohl der CT5-V Blackwing den gleichen aufgeladenen V8 wie sein Vorgänger verwendet, sind die Modifikationen reichlich. Der CT5 hat einen größeren Kompressor (1,7 Liter, um genau zu sein), neue Riemenscheiben, Aluminium-Zylinderköpfe, Titan-Einlassventile und einen um 46 Prozent verbesserten Luftdurchsatz. Und es gibt ein manuelles Getriebe. Der CT5-V Blackwing ist serienmäßig mit einem Tremec Sechsgang-Schaltgetriebe ausgestattet (ebenso wie der CT4-V Blackwing), mit Funktionen wie No-Lift-Shift und Rev-Matching.

Die Alternative ist eine 10-Gang-Automatik, die laut Cadillac schneller schaltet als die Doppelkupplungsgetriebe der Konkurrenz. Der Sprint auf Tempo 60 dauert mit dem Automatikgetriebe 3,7 Sekunden, während das manuelle Getriebe einen Hauch langsamer unterwegs ist.

Unter der Haube verwendet der CT5-V Blackwing die vierte Generation der Magnetic Ride Control von GM. Die neueste Version enthält Verbesserungen an der vorderen und hinteren Radaufhängung (hohle Stabilisatoren, höherwertige Buchsen usw.), die sowohl das Handling auf der Rennstrecke als auch den Fahrkomfort auf der Straße verbessern. Und in beiden Modellen wird die Kraft ausschließlich auf die Hinterräder übertragen.

Der CT5-V Blackwing ist serienmäßig mit Michelin Pilot Sport 4S-Reifen ausgestattet, die exklusiv für dieses Modell entwickelt wurden. Sie haben die Dimension 275/35R19 vorne und 305/30R19 hinten. Diese super-klebrigen Gummis umhüllen Blackwing-exklusive geschmiedete 19-Zoll-Räder, und diese Räder verbergen einen Satz optionaler Karbon-Keramik-Bremsbeläge, die helfen, zusätzliche 24 Kilogramm Gewicht gegenüber den Standard-Stahlbremsen zu sparen.

2022 Cadillac CT5-V Blackwing
2022 Cadillac CT5-V Blackwing

Die meisten Änderungen am Blackwing-Modell sind jedoch mechanischer Natur; der heißere CT5-V erhält lediglich einen leicht veränderten Frontstoßfänger mit größeren Lufteinlässen und schwarzen Akzenten, ein paar Kohlefaser-Aerodynamikteile für zusätzlichen Abtrieb und einen geschwärzten Kühlergrill. Auch das Heck des Blackwing-Modells trägt passende Kohlefaser-Akzente wie einen neuen Spoiler und Diffusor.

Der Innenraum des CT5-V Blackwing ist ähnlich dezent gestaltet, mit Kohlefaser-Akzenten an der Mittelkonsole, dem Lenkrad und den Türverkleidungen sowie einem schicken 3D-gedruckten Schalthebel.

Technisch ist der CT5-V Blackwing mit einem digitalen 12,0-Zoll-Kombiinstrument ausgestattet, ähnlich wie in der C8 Corvette. Das große Display bietet grundlegende Anzeigen für Dinge wie Reifendruck, G-Kräfte und Ladedruck, mit spezifischen Anzeigen für die drei Fahrmodi des Autos - Tour, Sport und Track. Es gibt auch eine anpassbare Launch-Control-Einstellung, die in das Display eingebettet ist, sowie ein Performance Traction Management-System.

Der Preis des CT5-V Blackwing in den USA dürfte den Liebhabern des BMW M5 CS Tränen in die Augen treiben: Ohne zusätzliche Optionen geht es bei 84.990 Dollar los, umgerechnet knapp 70.000 Euro. Zur Markteinführung in den USA wird die Limousine in zwei exklusiven Farben erhältlich sein: Blaze Orange Metallic und Electric Blue. US-Kunden, die an einem CT5-V Blackwing interessiert sind, können ab heute eine Vorbestellung für 1.000 Dollar aufgeben.

Bildergalerie: Cadillac CT5-V Blackwing (2021)