Neue Version für 83.520 Euro preislich gleichauf mit Tesla Model S Long Range

Nach Taycan Turbo S, Taycan Turbo und Taycan 4S startet nun der Porsche Taycan ohne Zusatzbezeichnung. Die Basisversion hat keinen Allrad- sondern Heckantrieb und hat auch weniger Leistung. Dafür ist sie aber günstiger: Es gibt sie ab rund 84.000 Euro. Beim Händler steht die neue Version ab Mitte März 2021.

Mit der serienmäßigen Performance-Batterie leistet das neue Modell im Overboost bei Launch Control bis zu 300 kW (408 PS), mit der optionalen Performance-Batterie Plus bis zu 350 kW (476 PS). Die jeweilige Nennleistung beträgt 240 kW (326 PS) beziehungsweise 280 kW (380 PS).

Serienmäßig ist eine Performance-Batterie mit einer Bruttokapazität von 79 kWh verbaut, was für 431 Kilometern nach WLTP reicht; für 5.724 Euro Aufpreis gibt es die Performance-Batterie Plus mit 93 kWh für rund 50 Kilometer mehr Reichweite.

Auch die 484 Kilometer des Basis-Taycan sind allerdings noch wenig im Vergleich zum Tesla Model S. Dessen Basisversion Long Range (für vergleichbare 82.970 Euro) schafft 652 Kilometer und braucht nur 3,8 Sekunden für den Sprint (statt 5,4 Sekunden beim Taycan) und auch die Spitze liegt hier höher (250 statt 230 km/h).

Nicht nur das neue Basismodell, sondern alle Taycan-Modelle erhalten künftig einige Neuerungen, vor allem die praktische Plug&Charge-Funktion zum bequemeren Aufladen: Sobald das Ladekabel eingesteckt ist, startet der Ladevorgang automatisch. Gleiches gilt für die Bezahlung.

Genauere Informationen zum neuen Taycan finden Sie auf unserem neuen Elektro-Portal InsideEVs.de. Dort gibt es auch eine Tabelle zum Vergleich mit den anderen Taycan-Varianten.

Bildergalerie: Porsche Taycan (2021)