Außerdem kommt nun die Sprachassistentin Laura an Bord

Skoda bastelt am Superb herum. Vor allem ersetzt ein 2.0 TDI mit 122 PS den 1.6 TDI mit 120 PS. Darüber hinaus statten die Tschechen ihr Topmodell ab sofort mit einem verbesserten Infotainment aus. Es basiert nun auf der dritten Generation des Modularen Infotainment-Baukastens (MIB III). Der aufgewertete Superb ist ab sofort bestellbar.

Eine pdf-Preisliste gibt es offenbar noch nicht, doch ist der neue Motor schon im Konfigurator zu finden. Daraus entnehmen wir folgende Preise (in Euro) für die Limousine:

  Active Ambition Style Sportline L&K Premium Ed.
1.5 TSI 150 PS 28.532 31.388 34.605 37.763 37.919 -
1.5 TSI 150 PS DSG 30.481 33.435 36.652 39.810 39.966 -
2.0 TSI 190 PS DSG - 35.628 38.845 42.198 42.159 -
2.0 TSI 190 PS DSG 4x4 - - 44.596 47.949 47.910 -
1.4 TSI iV (PHEV) 218 PS - 40.541 43.368 46.487 46.058 -
2.0 TDI 122 PS DSG 31.963 35.014 - - - -
2.0 TDI 150 PS 31.768 34.722 37.938 41.467 41.253 39.692
2.0 TDI 150 PS DSG 33.717 36.769 39.985 43.514 43.300 41.739
2.0 TDI 190 PS DSG - 38.182 41.399 44.928 44.713 43.153
2.0 TDI 190 PS DSG 4x4   40.229 43.446 46.975 46.760 45.200

Der neue 122-PS-Diesel (in der Tabelle gefettet) ist leistungsmäßig die Einstiegsvariante, durch das serienmäßige Siebengang-DSG aber nicht nach dem Preis. Die Motorisierung erfüllt die Abgasnorm Euro 6d und kann lediglich mit den beiden niedrigsten Ausstattungslinien Active und Ambition kombiniert werden. Der Normverbrauch wird mit 4,0 Liter/100 km Diesel angegeben, was 106 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht. Der Vorgängermotor 1.6 TSI mit 120 PS und serienmäßigem DSG war mit 4,1 Liter und 108 Gramm nicht viel schlechter. 

Jeder neue Superb besitzt ab sofort ein Lederlenkrad mit Multifunktionstasten. Dieses hat wie beim neuen Octavia nun nur noch zwei Speichen. Nur die Sportline-Ausführung setzt weiterhin auf ein Drei-Speichen-Lenkrad. Ebenfalls jetzt serienmäßig an Bord: der digitale Radioempfang DAB+ und das Musiksystem Swing.

Skoda Superb (2020): Die Infotainmentsysteme basieren auf der dritten Generation des Modularen Infotainment-Baukastens (MIB III)

Die auf Wunsch verfügbaren Infotainmentsysteme des Superb basieren fortan auf der dritten Generation des Modularen Infotainment-Baukastens und bieten neben der digitalen Sprachassistentin Laura umfangreiche Online-Features sowie die drahtlose Wireless SmartLink-Technologie. Moderne USB-C-Anschlüsse ersetzen die bekannten USB-A-Ports. Optional ist ein weiterer USB-C-Anschluss am Innenspiegel erhältlich.

Für den Superb iV mit Plug-in-Hybrid-Antrieb erweitert Skoda das Axtra-Angebot um ein Soundsystem von Canton. Den Superb Sportline rüstet der Hersteller ab sofort serienmäßig mit einem beheizbaren Lenkrad aus – bei Versionen mit DSG inklusive Schaltwippen. Zum erweiterten Extra-Angebot aller Superb mit reinen Benzin- oder Dieselmotorisierungen zählen auch der Anhängerrangierassistent und das Area-View-System. Letzteres ermöglicht mithilfe von vier Kameras eine 360-Grad-Rundumsicht um das Fahrzeug.

Neue Assistenzsystem-Pakete Traveller und Traveller Plus

Für die Ausstattungsversion Premium Edition stehen die Assistenzsystem-Pakete Traveller und Traveller Plus zur Wahl. Zum Traveller-Paket gehören ein Abstandstempomat, eine Verkehrszeichenerkennung sowie ein Spurhalteassistent. Bei Modellen mit Lenkradheizung können die Traveller-Systeme erkennen, wenn der Fahrer einen medizinischen Notfall erleidet: Wenn der Fahrer nicht mindestens alle 15 Sekunden das Lenkrad berührt, wird gewarnt und wenn das nichts nützt, wird das Fahrzeug automatisch zum Stehen gebracht. Traveller Plus beinhaltet zusätzlich den Spurwechsel- und Parklenkassistent.

Bildergalerie: Skoda Superb (2020) mit neuem 122-PS-TDI