Der Tuner Vilner hat sich vor allem um das Interieur gekümmert

Tramontana ist vielleicht nicht der bekannteste US-Hersteller auf der SEMA Show (30. Oktober bis 2. November 2018), aber die spanische Firma baut seit etwa zehn Jahren einen faszinierenden Sportwagen. Für die US-Tuningmesse in Las Vegas arbeitete das Unternehmen mit den Interieurspezialisten von Vilner zusammen, um etwas zu schaffen, das selbst die gelangweiltesten Autohasser hinter ihrem Ofen hervorlocken sollte.

Der auf der Messe gezeigte Tramontana by Vilner hat eine mattgraue Lackierung, auf der die vielen goldenen Akzente besonders auffallen. Im Interieur aber strahlt der Supersportwagen wirklich. Mit Ausnahme einiger Knöpfe und Controller wurde das Cockpit fast gänzlich von Vilner kreiert. Die Ledersitze haben eine "Eidechsen-Textur" und weisen wie die Karosserie außen goldfarbene Akzent auf. Lenkrad, Armaturenbrett, Seitenverkleidungen und sogar der Sicherheitsgurt sind ebenfalls sämtlich in einem Goldton ausgeführt. Das Lenkrad und die Fußmatten sind mit goldfarbenen Nähten umwickelt und sogar der Instrumentencluster hat einen Goldrand.

Unter der Haube arbeitet ein 5,5-Liter-Biturbo-V12 von Mercedes, der 900 PS und ein Drehmoment von 920 Newtonmetern liefert. Die Kräfte werden auf ein sequentielles Siebengang-Getriebe und dann ausschließlich an die Hinterräder geleitet. Der Tramontana bringt nur 1.268 Kilo auf die Waage.

Bildergalerie: Tramontana By Vilner