Wie ein 570S, aber mehr Länge, mehr PS und weniger Gewicht

Der neue McLaren 600LT tritt die Nachfolge des 675LT an. Wie der Vorgänger ist er sowohl für die Straße wie für die Rennstrecke konzipiert. Das neue Longtail-Modell hat im Vergleich zum 570S eine um 74 Millimeter längere Karosserie. Außerdem verfügt der 600LT über einen verlängerten Frontsplitter, einen verlängerten Heckdiffusor und einen festen Heckflügel. Insgesamt unterscheidet sich der 600LT bei etwa einem Viertel der Teile vom 570S Coupé.

600 statt 570 PS
Im Zentrum der Entwicklung standen Gewichtseinsparungen. Mit einem Trockengewicht von 1.247 Kilo ist der 600LT 96 Kilo leichter als ein 570S Coupé. Er besitzt neben einem Carbon-Monocoque auch eine neue Carbon-Karosserie. Sie sorgt zusammen mit dem großen Heckdiffusor und dem Spoiler für einen besonders hohen Abtrieb. Für den Antrieb sorgt wie beim 570S ein 3,8-Liter-Biturbo-V8. Er bringt hier jedoch 600 PS und 620 Newtonmeter. Das sind 30 PS und 20 Newtonmeter mehr als beim 570S. Mit dem Vorgänger 675LT (mit 675 PS, wie der Name sagt) kann das Auto freilich leistungsmäßig nicht mithalten.

Einzigartige Abgasanlage
Der Neuling erhält die Doppelquerlenkeraufhängung aus geschmiedetem Aluminium und das leichte Bremssystem der zweiten Generation der McLaren Super Series. Hinzu kommen eine besonders direkte Lenkung, ein besseres Ansprechverhalten von Gas und Bremse sowie verbesserte Motorlager. Eine Besonderheit ist die Abgasanlage mit ihren nach oben weisenden Endrohren. Sie befindet sich praktisch direkt hinter der Schulter des Fahrers – so kann er den Klang des V8 in vollen Zügen genießen. Innen gibt es serienmäßig die Carbon-Rennsitze aus dem McLaren P1, optional sind die noch leichteren Carbonsitze aus dem McLaren Senna verfügbar.

Start im Oktober 2018
Die Produktion des 600LT Coupé soll im Oktober 2018 beginnen. Nach 12 Monaten wird sie gestoppt. So dürfte der Wagen deutlich seltener zu sehen sein als seine Geschwister aus der Sports Series ist. Wie der Vorgänger 675LT wird auch der 600LT im englischen Woking von Hand montiert. Das 600LT Coupé ist ab sofort bestellbar. Für den Käufer ist die Teilnahme an einem Track Day auf einer Rennstrecke mit fachkundigem Fahrunterricht inklusive. Der Preis für den 600LT liegt bei 230.000 Euro. Zum Vergleich: Das 570S Coupé kostet 208.975 Euro.

Das vierte Longtail-Modell der Marke
Der 600LT ist das vierte Longtail-Modell der Marke. Den Anfang machte 1997 der Rennwagen McLaren F1 GTR „Longtail“. Dieser war eine weiterentwickelte Version des normalen F1 GTR (der Rennversion des Straßensportwagens F1) mit einem besonders langen Heck. Auf dem Genfer Automobilsalon 2015 wurde der Name Longtail mit der Einführung des 675LT Coupé wiederbelebt. Ein Spider folgte. Ob es auch vom 600LT einen Spider geben wird, lässt McLaren offen.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: McLaren 600LT: Ein neuer Longtail