Den extrastarken Spanier wird es nicht oft geben

Es gibt noch Überraschungen auf der Frankfurter Automesse IAA (14. bis 24. September 2017): Seat verkündet dort nämlich nicht nur die Preise des kleinen SUVs Arona und den Namen des 2018 startenden großen SUVs. Im Rampenlicht steht zudem das laut eigener Aussage ,leistungsstärkste Straßenfahrzeug in der Geschichte des Unternehmens", der Leon Cupra R.

Leistung auf Golf-R-Niveau
Obwohl lediglich 799 Exemplare gebaut werden sollen, hat der Kunde die Wahl zwischen manueller oder automatischer Schaltung, beide mit jeweils sechs Gängen. Handgerührt bringt es der Seat Leon Cupra R auf die 310 PS des aktuellen VW Golf R, mit DSG sind es 300 PS. Stets gleich ist der Frontantrieb. An der Vorderachse werden der Sturz und die adaptive Fahrwerksregelung DCC modifiziert, hinzu kommen Brembo-Bremsen und eine neue Abgasanlage.

Im neuen Glanz
Natürlich sollen die Eigentümer eines Leon Cupra R auch nach außen prunken können: Deshalb legt Seat noch eine Schippe Carbon drauf, etwa an Front und Heck, den Schürzen und am Heckdiffusor. Ein Hingucker sind die kupferfarbenen Applikationen an den Seitenspiegeln und den Felgen. Auch innen blickt man auf Carbon und Kupfer. Lenkrad und Schalthebel sind mit Alcantara bezogen. Bei den Außenfarben sind die Wahlmöglichkeiten beschränkt: Neben Schwarz und Grau gibt es noch eine mattgraue Sonderlackierung. Zum Preis des Leon Cupra R äußert sich Seat bislang nicht. Der ,normale" Cupra beginnt bei 34.280 Euro.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Seltener Super-Seat