Das richtige Verhalten in der Röhre kann lebenswichtig sein

Ein Tunnel stellt für viele Autofahrer einen beängstigenden Straßenabschnitt dar: Man fühlt sich beengt, kann Hindernissen kaum ausweichen und sieht schlechter. Der ADAC gibt einige Hinweise, wie man sich im Tunnel richtig verhält, um Gefahren aus dem Weg zu gehen.

Im Normalfall
Die Vorbereitung auf den Tunnel beginnt schon zuhause: Überprüfen Sie vor der Fahrt, ob Sie genug Kraftstoff im Tank haben. Schalten Sie dann vor der Röhre das Radio ein, wählen Sie einen Sender mit Verkehrsfunk, machen Sie das Licht an und setzten Sie die Sonnenbrille ab. Besonders wichtig im Tunnel ist das Einhalten der Höchstgeschwindigkeit und der Mindestabstand zum Vordermann. Achten Sie auch auf Hinweise zu Sicherheitseinrichtungen und orientieren Sie sich bei Tunneln mit Gegenverkehr am rechten Fahrbahnrand. Sie werden so weniger stark geblendet. Wenden und Rückwärtsfahren dürfen Sie in Tunneln niemals.

Bei Stau im Tunnel
Merken Sie, dass Sie im Tunnel an einen Stau heranfahren, dann sollten Sie sofort den Warnblinker einschalten. Halten Sie mit fünf Metern Abstand zum Vordermann am rechten Fahrbahnrand an. Falls es keine anderen Anweisungen gibt, schalten Sie bei Stillstand den Motor aus und bleiben Sie im Fahrzeug. Achten Sie auf Radio-Ansagen, Infotafeln und Anweisungen des Personals.

Pannen oder Unfälle
Sollten Sie oder andere Verkehrsteilnehmer beim Durchfahren des Tunnels eine Panne haben, oder in einen Unfall verwickelt werden, schalten Sie bitte zunächst den Warnblinker ein und den Motor aus. Suchen Sie die nächste Notrufstation auf und schildern Sie die Situation. Ziehen Sie diese Stationen dem Notruf mit dem Handy vor. Retter wissen beim Anruf sonst nicht, von wo Sie sich melden und können so nicht schnell genug handeln.

Feuer im Tunnel
Sollte Ihr eigenes Fahrzeug im Tunnel Feuer fangen, so fahren Sie auf jeden Fall bis zum Ende des Tunnels weiter und aus diesem heraus. Sollte Ihnen dies nicht mehr möglich sein, wenden Sie auf keinen Fall. Halten Sie am rechten Fahrbahnrand und verlassen Sie ihr Fahrzeug. Sollte ein fremdes Fahrzeug in Flammen stehen, so halten Sie mit großem Abstand hinter diesem. Schalten Sie in beiden Fällen den Warnblinker ein, die Zündung aus und lassen Sie den Schlüssel stecken. Suchen Sie nun eine Notrufstation auf und informieren Sie das Sicherheitspersonal. Leisten Sie wenn nötig erste Hilfe.

Grundsätzliches
Sind Rauch und Feuer zu sehen, gehen Sie sofort vom Feuer weg und zügig zum nächsten Fluchtausgang oder Portal. Bei starker Rauchentwicklung orientieren Sie sich an der Fluchtnotbeleuchtung oder tasten Sie sich an der Tunnelwand entlang.
(jk)

Bildergalerie: Verhalten im Tunnel