Winterzeit: Autobatterie läuft auf Hochtouren

Strom kommt aus der Steckdose – oder aber aus der Autobatterie. Mehr Gedanken macht man sich als Autofahrer oft nicht, wenn man Heizung, Radio und Licht einschaltet. Dabei ist gerade in der Winterzeit die Autobatterie besonders gefordert. Nicht nur bei älteren Autos geht im Winter vielen Autobatterien der Saft aus. Licht, Scheibenwischer, Heizgeräte, heizbare Heckscheibe und eventuell auch noch die Sitzheizung – all das kann im Winter mehr Energie verbrauchen als die Lichtmaschine der Batterie während der Fahrt nachladen kann.

Die Top-Verbraucher im Auto
Doch was sind eigentlich die Top-Verbraucher im Auto? Auf Platz eins liegt die HiFi-Anlage mit 200 Watt (allerdings nur bei voll aufgedrehter Lautstärke), gefolgt vom gesamten Motormanagement (dazu gehören beispielsweise Steuergeräte und Kraftstoffpumpe), das 180 Watt verbraucht. Ebenfalls einen hohen Energiebedarf haben das Abblendlicht mit 150 Watt sowie die heizbare Heckscheibe mit 120 Watt.

Weitere Stromverbraucher im Auto sind: Nebelscheinwerfer 100 Watt, Gebläse Innenraum 80 Watt, Scheibenwischer 80 Watt, Scheinwerfer-Waschanlage 60 Watt, Sitzheizung 60 Watt, Heizbare Außenspiegel 30 Watt, Nebelschlussleuchte 40 Watt, Heckscheibenwischer 50 Watt und Autotelefon 8 Watt.

Kraftstoffverbrauch steigt
Durch den erhöhten Energiebedarf steigt auch der Kraftstoffverbrauch. Die Batterie wird durch die Lichtmaschine nachgeladen, die wiederum über Keilriemen angetrieben wird. Muss die Lichtmaschine an die Batterie mehr Strom liefern, dann erhöht sich der Drehwiderstand und der Verbrennungsmotor muss für den Antrieb mehr Kraft aufwenden. Und das kostet letztendlich Sprit.

So benötigen zum Beispiel 400 Watt elektrische Leistung je nach Motordrehzahl und Lichtmaschinen-Auslegung um die 0,5 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. Deshalb sollten Autofahrer vor allem die stärkeren Stromfresser nicht gedankenlos mitlaufen lassen. Sind viele Stromverbraucher gleichzeitig eingeschaltet, kann das sogar dazu führen, dass das Auto während der Fahrt einfach stehen bleibt.
(pk)