Neue Technologie soll 2008 eingeführt werden – neben dem NOx-Speicherkat

Volkswagen präsentiert im Touareg einen der saubersten Dieselmotoren der Welt: den BlueTDI. Ein so genannter SCR-Katalysator reduziert die Stickoxid-Emissionen um bis zu 90 Prozent. Der 225 PS starke Touareg BlueTDI mit Dreiliter-V6-TDI erfüllt damit auch die anspruchsvollsten Abgasnormen. Das sind derzeit die in den US-Bundesstaaten Kalifornien, Massachusetts, New York, Vermont und Maine geltenden ,Tier2 Bin5"-Grenzwerte. Diese Norm erlaubt nur 43 Milligramm Stickoxide pro Kilometer. Zum Vergleich: Die Euro-4-Norm gestattet 250 Milligramm.

Kontinuierliche Harnstoffzugabe
Das Kürzel SCR steht für Selective Catalytic Reduction. Dieser Katalysator wandelt Stickoxide (NOx) selektiv zu Stickstoff und Wasser um. Dazu wird eine wässrige Harnstofflösung benötigt, die unter dem Namen AdBlue auf dem Markt ist. AdBlue ist ungiftig, geruchlos und biologisch abbaubar. Die Chemikalie wird in einem Zusatztank des Touareg BlueTDI mitgeführt und kontinuierlich vor dem SCR-Kat ins Abgas eingespritzt. Die Dosierung richtet sich nach dem Abgasmassenstrom; das Motormanagement, von einem NOx-Sensor hinter dem SCR-Kat informiert, sorgt für die genaue Regelung. Der AdBlue-Verbrauch liegt bei nur 0,1 Litern pro 100 Kilometer. Es reicht daher, wenn der Tank jeweils bei den Inspektionen nachgefüllt wird.

Weltpremiere: Brennraumsensoren
Doch der SCR-Kat ist nur eine Maßnahme zur Senkung der Stickoxid-Emissionen. Weitere Innovationen senken auch die Rohemissionen. So überwachen erstmals Brennraumsensoren die Druckverhältnisse in den Zylindern. In den Glühstift integriert, messen sie permanent den Druck im Zylinder und melden die Daten an das Motormanagement. Auf diese Weise werden die Einspritzung und die Verbrennung für jeden Zylinder besser gesteuert. Selbst schwankende Kraftstoffqualitäten können ausgeglichen werden. Die ideale Verbrennung hilft, die Rohemissionen zu senken. Darüber hinaus optimiert sie die Laufruhe und Geräuschentwicklung.

Verbesserte Common-Rail-Einspritzung
Denselben Zwecken dient die weiterentwickelte Common-Rail-Einspritzung. Mit einer neuen Pumpe baut die Anlage 2.000 bar Druck auf – ebenfalls ein Novum. Die Piezo-Injektoren haben verkleinerte Achtloch-Düsen, die winzige Einspritzmengen ermöglichen. Dadurch und mit dem höheren Druck gestaltet sich die Einspritzung noch exakter.

Ab 2008 in den USA
Volkswagen will den Touareg mit SCR-Kat im Rahmen der mit Audi und DaimlerChrysler gestarteten BlueTec-Allianz ab 2008 in den USA anbieten. Im selben Jahr soll der Jetta mit NOx-Speicherkat auf den US-Markt kommen, der ebenfalls bis zu 90 Prozent der Stickoxide eliminiert. Kurze Zeit später sollen beide Systeme auch in Europa debütieren.

Weniger Stickoxide