730 PS erlauben dem Hurricane eine Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h

Schlappe 350 Stundenkilometer schnell wird der 730 PS starke Hurricane vom Tuner G-Power. Damit ist das Auto auf Basis des aktuellen M5 der schnellste und stärkste straßenzugelassene BMW der Welt.

Zwei Kompressoren für 223 zusätzliche PS
Um von den serienmäßigen 507 auf 730 PS zu kommen, wurde ein Aufladungssystem entwickelt: Pro Zylinderreihe kommt ein riemengetriebener Kompressor zum Einsatz. Diese Kompressoren arbeiten laut G-Power deutlich effizienter als konventionelle mechanische Lader, die für ihren Antrieb einen Teil der entwickelten Mehrleistung selbst wieder vernichten. So steigt die Drehmomentkurve früh an und übertrifft bereits bei 3.800 U/min den serienmäßigen Höchstwert von 520 Newtonmeter, der beim normalen M5 erst bei 6.000 Touren erreicht wird. Das Maximum von 700 Newtonmetern wird bei 7.200 U/min erreicht.

In zehn Sekunden von null auf 200
Durch das Motortuning verbessert sich auch der Wert für den Standardsprint. Doch spurtet die Limousine mit 4,2 Sekunden nur 0,5 Sekunden schneller als das Serienauto auf Tempo 100. Erst danach macht sich das Potenzial des Hurricane wirklich bemerkbar: Mit etwa zehn Sekunden bis Tempo 200 wächst der Vorsprung auf glatte fünf Sekunden an. Die 300-km/h-Schallmauer fällt nach etwa 29,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist im Gegensatz zum Serienauto elektronisch nicht auf 250 km/h begrenzt und wird bei 350 km/h erreicht.

Spoiler, Bremsen und Fahrwerk
Neben den Motorverbesserungen verwendet G-Power eine spezielle Frontschürze sowie Seitenschweller und eine Spoilerlippe für den Kofferraumdeckel und einen Heckdiffusor. Außerdem ist der Hurricane mit 21-Zoll-Alurädern bestückt, die mit Reifen der Größe 255/30 ZR 21 vorne und 295/25 ZR 21 hinten montiert werden. Die vom Tuner empfohlene Hochleistungsbremsanlage besitzt Sechskolbenfestsättel und 400 mal 36 Millimeter große Bremsscheiben an der Vorderachse. Alternativ gibt es ein Upgrade-Paket für die M5-Serienbremse mit besonders leistungsfähigen Bremsbelägen und Spezial-Bremsflüssigkeit. Ein Gewindesportfahrwerk, das neunfach in Zug- und Druckstufe verstellt werden kann, soll den M5 noch sportlicher machen. Für die Aufwertung des Cockpits gibt es zum Beispiel Sicht-Carbon-Blenden und ein Nappaleder-Sportlenkrad.

240.000 Euro als Komplettauto
Der Hurricane ist als Komplettauto ab 240.000 Euro erhältlich. Zum Vergleich: Den Serien-M5 gibt es für 92.500 Euro. Alternativ kann jeder M5 – ob Limousine oder Touring – mit dem Bi-Kompressorsystem ausgestattet werden. Es kostet inklusive notwendiger Modifikationen an Fahrwerk, Bremsen und Rädern 89.000 Euro.

Bildergalerie: Stärkster BMW