Frische Front, mehr Ausstattung und weniger CO2-Emissionen für den Kompakt-Van

Gute Vorsätze im Hause Nissan: Fürs aktuelle Modelljahr 2009 haben sich die Japaner vorgenommen, ihren Kompakt-Van Note frisch zu halten. Die offensichtlichsten Maßnahmen des umfangreichen Facelifts finden sich natürlich am überarbeiteten Exterieur. Die Front zeigt sich dank umgestalteter Scheinwerfer, geändertem Kühlergrill und neuem Stoßfänger relativ stark verändert. Am Heck springen die nun schwarz eingefärbten Leuchten ins Auge.

Mehr Unterhaltung
Auch an den Note-Innenraum haben die Macher bei Nissan Hand angelegt. Formal blieb das Cockpit weitgehend unverändert, allerdings verbauen die Asiaten neue, griffsympathischere Kunststoffe und wollen so den Qualitätseindruck steigern. Wichtigste Innovation im Inneren ist aber das Multimedia-System ,Nissan Connect", das erstmals im Note verbaut wird und in der Top-Ausstattung Tekna zur Serienausstattung gehört. Das Teil fungiert als Infotainment-Zentrale und bietet ein CD-Radio, ein Touchscreen-Navi und eine Bluetooth-Schnittstelle. Zusätzlich verfügt Nissan Connect über Media-Eingänge für USB-Sticks und iPods.

Sparsamerer Diesel
Bei den Motoren ändert sich zunächst nicht allzu viel: Der 1,5-Liter dCi-Motor wurde leicht überarbeitet und auf mehr Sparsamkeit getrimmt. Nach der Überarbeitung stößt der kleine Diesel nur noch 119 Gramm CO2 pro Kilometer aus – das entspricht einem Normverbrauch von 4,5 Liter auf 100 Kilometer. Im November 2009 soll dann noch eine sparsamere Version des 1,4-Liter-Benziners folgen, die sich mit 5,9 Liter pro 100 Kilometer zufrieden gibt und 139 Gramm Treibhausgas pro gefahrenem Kilometer emittiert.

Nicht wirklich teurer
Die Preise für den neuen Note starten bei 14.290 Euro für den 1,4-Liter-Benziner mit 88 PS und Fünfgang-Schaltung. Bisher kostete diese Version 14.140 Euro. Allerdings kommt der Basis-Note dank des Facelifts auch umfangreicher ausgestattet daher: Kopfairbags hinten und vorne sowie aktive Kopfstützen sind bei ihm ab sofort serienmäßig mit an Bord. Das Top-Modell Tekna startet bei 20.690 Euro für die 1,6-Liter-Benzinervariante mit 110 PS. Mit dem stärksten Diesel (1,5 Liter, 103 PS) sind für die großzügig ausgestattete Spitzen-Version 22.490 Euro fällig.

Bildergalerie: Facelift: Nissan Note