Tankkarte mit bis zu 3.000 Euro Guthaben zum Neuwagen dazu

Die Deutschen sind derzeit im Konsumstreik und kaufen weniger Autos, unter anderem wegen der hohen Benzinkosten. Deshalb wollen immer mehr Hersteller die Kunden mit Gratissprit ködern. So bieten Opel, Lancia und Daihatsu Aktionen, mit denen die Autofahrer an der Tankstelle billiger davonkommen. Zu diesem Club gesellt sich nun auch Kia. Im Rahmen der Aktion ,Kia kürzt die Kosten" erhalten Neuwagen-Käufer nun Shell-Tankkarten. Die Aktion gilt für die Fahrzeuge Cee'd, Cee'd Sporty Wagon, Carens, Magentis, Carnival, Sportage oder Sorento. Picanto und Rio, aber auch der neue Pro_Cee'd und der große Opirus sind also ausgenommen.

Spritkosten für ein Jahr abgedeckt
Je nach Modell besitzt die Tankkarte ein Guthaben von bis zu 3.000 Euro. Damit sollen die Kia-Käufer ein Jahr lang kostenlos tanken können. Abhängig von der Baureihe werden dabei Laufleistungen von bis zu 20.000 Kilometer vorausgesetzt. Allerdings muss man sparsam fahren, sodass man mit kaum mehr als dem Herstellerverbrauch auskommt. Beim Kompaktmodell Cee'd erhält man beispielsweise eine 1.200-Euro-Karte. Das erforderliche Kartenguthaben hat Kia so berechnet: Die Jahreslaufleistung beträgt durchschnittlich 12.000 Kilometer, der Durchschnittsverbrauch über die gesamte Motorpalette 6,14 Liter auf 100 Kilometer und der Sprit kostet 1,55 Euro pro Liter. Wir kommen damit auf Spritkosten von 1.142 Euro, aber über ein paar Euro mehr auf der Karte dürfte sich wohl niemand aufregen ...

Bildergalerie: Gratissprit von Kia