Tuner verpassen dem Kult-Kombi ein Old-School-Outfit

Heartbeat Motors legt Hand an den Chevrolet HHR und nennt ihn Capone. Der modifizierte Kult-Kombi fällt vor allem durch seine zweifarbige Karosserie mit Edelstahlapplikationen auf. Die Seitenpartien werden mit markanten Schwellerrohren aufgewertet. Außerdem gibt es ein neues Frontrohr und maßgeschneiderte Fünfspeichenräder in 18 Zoll mit 215er-Pneus. Eine Tieferlegung um 30 Millimeter rundet das optische Tuning ab.

Autogas-Umbau möglich
Der serienmäßige 170 PS starke 2,4-Liter-Vierzylinder kann wahlweise mit Autogas oder Benzin betrieben werden. Der bivalente Antrieb erlaubt den optionalen Betrieb mit LPG-Autogas oder Benzin. Damit spart man nicht nur Geld, sondern schont zusätzlich die Umwelt. Der Komplettpreis für den Chevrolet HHR Capone liegt bei 24.233 Euro. Für den LPG-Umbau verlangt der Veredler zusätzlich 2.990 Euro.

Bildergalerie: Old-School-Look für HHR