625 PS dank Kompressor und auffälliges Bodykit für den Allradler

Im März 2009 stellte G-Power den X5 Typhoon mit 525 PS vor – laut Eigenwerbung das stärkste BMW-SUV der Welt. Doch zwischenzeitlich hat der Münchener Autobauer selbst mit dem X5 M und dem X6 M zwei noch stärkere Offroader auf den Markt geworfen – sie leisten jeweils 555 PS. Also legt G-Power nach, das Ergebnis heißt X5 Typhoon RS und bringt es auf stolze 625 Pferdestärken.

250 Pferde zusätzlich
Als Basis dient ein X5 xDrive48i mit 355 PS starkem V8-Aggregat. Zusammen mit ASA, einem Entwickler und Erstausrüstungslieferanten von Hochleistungs-Kompressoren, wurde für das 4,8-Liter-Triebwerk ein mechanisches Aufladesystem entwickelt, das einen Leistungsanstieg um 250 PS zur Folge hat. Das Drehmoment wächst von 475 auf 700 Newtonmeter an. Auch das Triebwerk selbst wird überarbeitet. So gibt es acht neue Einspritzdüsen mit größerem Kraftstoffmassendurchsatz, einem neuen Kennfeld für die Motorelektronik, sowie ein zusätzliches Rückkühlsystem für Motoröl und Kühlwasser. Die Abgase werden über eine komplett aus Edelstahl gefertigte Hochleistungsauspuffanlage mit Fächerkrümmern, Rennsport-Katalysatoren und Endschalldämpfer entsorgt.

Sportwagenähnliche Fahrleistungen
Das enorme Leistungspotenzial des Kompressormotors verhilft dem SUV zu sportwagenähnlichen Fahrleistungen. Der Sprint auf Tempo 100 dauert 4,5 Sekunden, nach 16,0 Sekunden ist der Typhoon RS 200 km/h schnell. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tempo 285.

Muskulöse Kotflügelverbreiterungen
Auch an der Karosserie haben die Tuner aus Oberbayern kräftig Hand angelegt. Muskulöse Kotflügelverbreiterungen an Vorder- und Hinterachse machen den X5 sieben Zentimeter breiter. Sie schaffen Platz für extrabreite 23-Zoll-Räder. Dazu gibt es geschmiedete Alufelgen, die mit Hochleistungspneus der Dimension 315/25 ZR 23 bezogen sind. Die Front des Typhoon RS ist durch eine neue Schürze mit großen Lufteinlässen gekennzeichnet. Die neue Heckschürze integriert zwei mittig platzierte Endrohren sowie einen Diffusor. Ein Dachspoiler sowie Seitenschweller ergänzen das Bodykit. Fünf LED-Einheiten auf jeder Seite beleuchten den Boden seitlich vom Fahrzeug. An der Oberseite sind Edelstahleinsätze mit blau illuminiertem G-Power-Logo integriert.

Interieur nach Wunsch
Das Interieur des Power-Boliden lässt sich individuell gestalten. Erhältlich sind unter anderem ein Sportlenkrad, ein Tachometer im Typhoon-Design und Aluminium-Accessoires. Kunden können zudem aus verschiedenen Leder- und Alcantara-Ausstattungen auswählen. Der X5 Typhoon RS kann als Komplettfahrzeug zum Preis von 267.750 Euro geordert werden. Alternativ sind alle Komponenten auch einzeln erhältlich.

Das stärkste BMW-SUV