Neues Modell ab Marktstart mit Sport-Paket verfügbar

Für den ab Frühjahr 2010 mit Facelift zu habenden BMW X5 stellen die Bayern zum Markstart gleich ein M-Sportpaket bereit. Damit rückt das SUV sowohl beim Exterieur als auch in der Kabine Richtung M-Modelle.

M-Look
Das M-Aerodynamik-Paket macht den X5 nicht nur individueller und damit auffälliger. Besonders überarbeitete Front- und Heckschürzen sorgen unter anderem für eine verbesserte Aerodynamik. Bei allen Anbauteilen wird die Funktion von vorhandenen Sensoren und Kameras nicht beeinträchtigt. So kann der Fahrer weiterhin auf das im neuen X5 angebotene Side View zurückgreifen, was beim Einfahren auf schwer einsehbare Straßen hilft. Als besonderer Farbton steht Schwarz-Metallic neben fünf weiteren Lackierungen zur Wahl. Die Einfassung der Seitenscheiben kann in satiniertem Aluminium-Design daherkommen, für die Dachreling gibt es satiniertes Chrom. Aus dem Heck des Wagens schauen dann auch bei den Sechszylinder-Varianten die trapezförmigen Endrohre, die beim Achtzylinder-Modell X5 xDrive50i Serie sind.

Auch innen: Alles M
Über M-Einstiegsleisten gelangen die Passagiere in den Wagen. Vorne warten Sportsitze auf die Gäste und der Fahrer kann in ein M-Lederlenkrad greifen sowie seinen linken Fuß auf einer M-Fußstütze ausruhen. Zudem sorgen Interieurleisten aus geschliffenem Aluminium für einen sportlichen Touch. Über den Insassen wölbt sich ein anthrazitfarbener Dachhimmel.

Für mehr Dynamik
Damit der neue X5 nicht nur optisch sportlicher daher kommt, gibt es als Teil der M-Sport-Komponenten auch eine Hochgeschwindigkeits-Abstimmung und ein strafferes Fahrwerk. Zudem sind 19-Zoll-Leichtmetall-Felgen oder optional 20-Zöller zu haben. Zweitere wirken durch ihre Bi-Color-Ausführung mit glanzgedrehten Speichen besonders auffällig. Einem bulligeren Auftritt zuliebe kommt eine Mischbereifung zum Einsatz.

M-Paket für neuen X5