40 Prozent niedrigere Spritkosten, aber üppiger Aufpreis

Auch die im März 2009 gestartete neue Version des Polo ist wieder Bestseller im deutschen Kleinwagensegment. Der Abstand zu den Konkurrenten Opel Corsa, Skoda Fabia und Ford Fiesta ist jedoch nicht üppig – da führt der Golf die Kompaktwagenliste viel deutlicher an. Eine Verbesserung erhofft sich VW vom Polo mit Autogasanlage. Wird der Polo BiFuel mit dem flüssigen Alternativkraftstoff betrieben, sinken die CO2-Emissionen um etwa neun Prozent. Vor allem aber spart man Geld: Man bezahlt derzeit nur etwa 5,18 Euro für 100 Kilometer.

Auf Basis des Polo 1.4 mit 85 PS
Der Polo BiFuel basiert auf dem Polo 1.4 mit 85 PS. Der Name BiFuel weist auf den bivalenten Antrieb hin: Durch Umschalten kann auch mit Benzin gefahren werden. Der im Autogas-Modus 82 PS starke 1,4-Liter-Vierzylinder begnügt sich mit durchschnittlich 8,1 Liter Autogas auf 100 Kilometer. Das klingt vielleicht viel, doch der Liter Autogas kostet derzeit durchschnittlich nur 0,64 Euro – also nicht mal die Hälfte von Superkraftstoff. Im Autogasbetrieb werden 132 Gramm CO2 pro Kilometer ausgestoßen statt 146 Gramm im Benzinmodus. Bei Benzinbetrieb leistet der Motor 85 PS wie in der Normalversion, allerdings ist der Verbrauch mit 6,1 statt 5,9 Liter etwas höher.

2.550 Euro teurer als der Benziner
Der Gastank mit 52 Liter Nutzvolumen ist in der Reserveradmulde untergebracht. Im LPG-Betrieb ist somit eine Reichweite von etwa 640 Kilometer möglich, die Gesamtreichweite beträgt über 1.300 Kilometer. VW bietet den Polo BiFuel mit Autogasanlage ab Werk an. Vorteil gegenüber nachgerüsteten Anlagen: Das Auto wurde Dauertests unterzogen und ist mit Gastank crasherprobt. Der Polo BiFuel ist in den Versionen Trendline (16.325 Euro), Comfortline (17.625 Euro) und Highline (18.450 Euro) ab sofort bestellbar. Der Preisaufschlag gegenüber dem Benziner beträgt bei der Comfortline-Version recht üppige 2.550 Euro – Opel verlangt nur 1.100 Euro. Die Autogas-Modelle Golf 1.6 BiFuel sowie Golf Plus 1.6 BiFuel sind nach wie vor im VW-Angebot.

Gallery: Autogas ab Werk