SAV bekommt elektronische Leistungssteigerung und optische Retuschen

Mit dem X6 xDrive40d hat sich BMW-Spezialist Hartge das stärkste Dieselmodell der Baureihe als Tuningobjekt ausgesucht. Zunächst bekommt der X6 ein Zusatzsteuergerät verpasst. Das hauseigene Elektronikmodul zum Preis von 2.555 Euro sorgt für eine Leistungssteigerung von 306 auf 354 PS: Das Drehmoment beträgt nach dem Einbau 700 statt 600 Newtonmeter. Die größere Potenz soll sich in besseren Fahrwerten widerspiegeln. Die Saarländer geben für den Standardsprint von null bis 100 km/h eine Verbesserung um 0,6 Sekunden an. Das wären dann 5,9 statt der originalen 6,5 Sekunden. Auf 200-km/h soll der getunte 3,0-Liter-Biturbo-Sechszylinder den 2,2-Tonner 6,5 Sekunden schneller treiben als das Serienmodell. Als Höchstgeschwindigkeit gibt Hartge 248 km/h an. Die Werksversion schafft 236 km/h.

Außenkosmetik
Eine kleine optische Retusche erzielt der Beckinger Autoveredler mit trapezförmigen Endrohren, die zusammen mit den passenden Einfassungen aus PU-RIM angeboten werden. 1.285 Euro sind dafür fällig. Ab Anfang 2011 wird der Tuner dann auch ein komplettes Karosseriekit für den X6 xDrive40d anbieten. Der Bausatz kostet 7.497 Euro kosten und besteht aus einem Frontspoiler, einer Heckschürze, Seitenschwellerverkleidungen, Aluminiumtrittbrettern und Radhausverbreiterungen. Zudem zieren auf Wunsch Hartge-Embleme das Äußere, für 869 Euro bestehen die Gehäuse der Außenspiegel aus Karbon.

Felgen in 22 Zoll
Ebenfalls aus dem eigenen Stylingprogramm stammen die Felgen. An der Vorderachse beträgt ihre Größe 10,5x22 Zoll, an der Hinterachse 12x22 Zoll. Mit Reifen der Formate 295/30 beziehungsweise 335/25 ruft Hartge für einen Satz 8.687 Euro auf. Sportfedern für 655 Euro sorgen für eine Tieferlegung von 30 Millimeter.

Sportlicheres Inneres
Bei 946 Euro beginnt die Auswahl an Sportlenkrädern. Für 1.303 Euro gibt es außerdem Exemplare mit Karbonkomponenten. Auch verschiedene Interieurleisten und Verkleidungen bieten die Saarländer in Kohlefaser-Ausführung an: Das Karbon-Set kostet 2.808 Euro. Ein Pedalsatz sowie eine Fußstütze aus Aluminium werten den Fußraum auf der Fahrerseite auf. Die Preise betragen 160 beziehungsweise 137 Euro. Ein 300-km/h-Tacho mit Ziffernblättern in Silbermetallic und mit roten Nadeln schlägt mit 1.312 Euro zu Buche.

Diesel-Express