Mehr Power für die vierte Generation des BMW Dreier und die erste Z4-Ausgabe

Der Tuning-Spezialist G-Power hat auch ein Herz für ältere BMW. Die Bayern bieten für die seit 2007 und 2008 nicht mehr produzierten Z4 der Baureihe E85 beziehungsweise Dreier der Baureihe E46 ein Kompressor-System zur Leistungssteigerung an. Ein Teil der Technik stammt vom 800-PS-Geschoss M5 Hurricane, mit dem der Tuner einen Geschwindigkeitsrekord für Limousinen aufstellte.

Sechszylinder unter Druck
Das Kompressorsystem für den Z4 3.0 und den 330i heißt SK Plus ,Sporty Drive". Laut G-Power reicht sein Ladedruck von 0,3 bar für eine Mehrleistung von 55 PS. Der in beiden BMW-Modellen verbaute Dreiliterliter-Reihensechszylindermotor kommt somit auf 286 Pferdestärken. Das Drehmoment erhöht sich von 300 auf 345 Newtonmeter. Ein mit dem System aufgeladener Z4 3.0 soll in 5,4 Sekunden von null auf 100 km/h sprinten. Die Serienversion benötigt 5,9 Sekunden.

Technik aus dem M5 Hurricane
Der Tuner verspricht ein ausgeprägtes Drehmomentniveau bei mittleren Drehzahlen für spurtstarke Überholvorgänge. Den Startpreis für ein einbaufertiges SK-Plus-Kompressorsystem gibt der Tuner mit 2.975 Euro an. Auf Wunsch werden Montage und TÜV-Abnahme direkt bei G-POWER in Aresing übernommen. Die Technik des Kits ist zum Teil ein Nebenprodukt: Das Kompressorgehäuse entwickelte der Tuner ursprünglich für den 800 PS starken M5 Hurricane, mit dem sich die Firma den Titel für die weltweit schnellste Limousine holte. Sie erreichte 372,1 km/h.

Sportlicherer Klang
Für Z4 und Dreier bietet der Aresinger Spezialist einen passenden Sportendschalldämpfer an. Aus seinen vier jeweils 76 Millimeter dicken Rohren soll – dank hauseigener ,Deeptone"-Technologie – bei niedrigen Drehzahlen ein dumpfer, bei mittleren und höheren Drehzahlen ein sportlich-heiserer Sound kommen. Der Preis des Teils beträgt für den Z4 1.415 Euro und für den BMW Dreier 1.135 Euro.

Mächtige Räder
Für den Austausch der alten gegen neue Felgen wird G-Power im eigenen Programm fündig. Das Modell ,Silverstone Diamond" wird in der Größe 20 Zoll montiert. An der Vorderachse werden Reifen vom Format 245/30 aufgezogen, die Hinterachse erhält Pneus in der Dimension 285/25. Ein Radsatz kostet für den Z4 5.262 Euro und für den Dreier 4.229 Euro. Außerdem findet sich im Angebot noch ein in Zug- und Druckstufe neunfach verstellbares Gewindefahrwerk, das 1.375 Euro kostet.

Mit Weltrekordtechnik