Sponsoren-Abend: Jamie Cullum und Amy Macdonald singen im Duett

Für die einen ist es das berühmteste Ski-Rennen der Welt, für die anderen der gesellschaftliche Höhepunkt des Winters. Skirennläufer und Sportler eröffneten am Abend des 21. Januar 2011 mit Prominenten das 71. Hahnenkamm-Wochenende in Kitzbühel. Traditionell hatte die Audi AG, einer der Hauptsponsoren, zur ,Audi Night" ins Hotel ,Zur Tenne" eingeladen. Dort begrüßten Vorstands-Chef Rupert Stadler und Peter Schwarzenbauer, Vorstand Marketing und Vertrieb, unter anderem Schauspieler wie Veronica Ferres, Ralf Möller und Thomas Heinze, Model Eva Padberg, die Moderatoren Kai Pflaume und Johannes B. Kerner, Sportler wie den ehemaligen Skifahrer Hermann Maier und die ehemalige Biathletin Kati Wilhelm.

Berichte aus erster Hand
Einen Eindruck, wie sich die Zeitenjagd über ,Streif" und ,Ganslern" anfühlt, erhielten die Gäste aus erster Hand: Werner Heel (Italien), Marcel Hirscher (Österreich) sowie die beiden Slalom-, Abfahrt- und Super-G-Gewinner 2010, Felix Neureuther (Deutschland) und Didier Cuche (Schweiz), berichteten von ihren Erlebnissen am Hahnenkamm. Da zeigten sich selbst der zweifache DTM-Champion Mattias Ekström und die Le-Mans-Sieger Mike Rockenfeller und Tom Kristensen beeindruckt, die als langjährige Audi-Rennfahrer hohe Geschwindigkeiten und große Herausforderungen aus eigenen Erfahrungen gewohnt sind.

Marco Büchel als Moderator
Durch den Abend führte erstmals Marco Büchel. Den ehemaligen Ski-Profi verbinden mit Kitzbühel nur die besten Erinnerungen: 2008 errang der Liechtensteiner beim Abfahrtsrennen auf der anspruchsvollen ,Streif" den Sieg.

Jamie Cullum und Amy Macdonald im Duett
Während die Athleten sich verabschiedeten, um sich auf ihre Wettläufe vorzubereiten, feierten die Gäste noch bis in die Nacht. Nach einem Menü des neuen Küchenchefs Thomas Seifried erlebten sie dabei einen ebenso ungeplanten wie spektakulären Höhepunkt: Der englische Sänger Jamie Cullum, der als Top-Act des Abends in der ,Tenne" das Publikum mit seinen Hits wie ,I'm all over it" und ,Don't stop the music" in Partystimmung versetzte, überraschte mit einem spontanen Duett mit Amy Macdonald.

Die Nacht der Stars