Neues Editionsmodell Clubman Hampton und spezielle Sportpakete

Zum Frühjahr 2011 wertet Mini sein Modellprogramm mit einigen neuen Varianten auf. Dazu zählt unter anderem der Mini Cooper SD und der Mini Clubman Hampton.

Starker Selbstzünder
Im Mini Cooper SD arbeitet ein neuer Zweiliter-Diesel mit einer Leistung von 143 PS. Das maximale Drehmoment beträgt 305 Newtonmeter und steht von 1.750 bis 2.700 Umdrehungen zur Verfügung. Serienmäßig ist ein Sechsgang-Schaltgetriebe an Bord, optional kann eine Automatik mit sechs Stufen gewählt werden. Den ,normalen" Mini soll das Aggregat in 8,1 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit wird auf 215 km/h beziffert. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 4,3 Liter auf 100 Kilometer, 114 Gramm CO2 werden pro Kilometer ausgestoßen. Einen Beitrag hierzu leistet serienmäßige Spartechnologie wie eine Schaltpunktanzeige, Rekuperation und ein Start-Stopp-System. Der neue Kraft-Diesel ist in der ganzen Mini-Modellpalette verfügbar und kann beim Countryman auch mit Allradantrieb kombiniert werden. Die Preise reichen von 24.650 Euro (Mini Cooper SD) bis zu 28.900 Euro (Mini Countryman Cooper SD ALL4).

Coopers Kraftpaket
Für den Mini und das Mini Cabrio ist ab dem zweiten Quartal 2011 ein John Cooper Works Paket erhältlich. Inklusive ist hier ein Aerodynamikpaket, welches das Fahrzeug optisch in Richtung Sport trimmt. Zusätzlich wird die Fahrstabilitätsregelung DSC um den Traktionsmodus DTC und eine elektronisch gesteuerte Sperrfunktion für das Differenzial der Antriebsachse namens EDLC erweitert. Letzteres bremst in engen Kurven ein durchdrehendes Antriebsrad gezielt ab. Die Preise für das John Cooper Works Paket bewegen sich zwischen 1.350 und 2.900 Euro. Besitzer eines Mini Cooper S, Cooper S Clubman oder Cooper S Cabrio können bald als Nachrüstoption ein John Cooper Works Tuning Kit erwerben. Durch eine optimierte Motorsteuerung und ein spezifisches Luftfiltersystem wird die Leistung unter der Haube von 184 auf 200 PS angehoben. Das reicht für 6,8 Sekunden von null auf Tempo 100 und eine Spitze von 234 km/h. Erhältlich ist die Kraftspritze für alle seit März 2010 produzierten Fahrzeuge mit Handschaltung. Der Preis beträgt 1.750 Euro.

Schick gemacht
Eine weitere Frühjahrsneuheit von Mini ist das so genannte ,Mini Yours"-Programm. Es beinhaltet außergewöhnliche Lackierungen, Polster- und Interieurfarben, spezielle Ausstattungspakete und limitierte Editionen. Den Anfang macht hier der Mini Clubman Hampton, benannt nach einem Wohnviertel im Südwesten Londons. Auffällig ist die eigens für dieses Modell angemischte Farbvariante ,Reef Blue metallic". Dach, Felgen und die Einfassung der Hecktüren sind in Silber gehalten. Andere Farben stehen auch zur Auswahl. Die Leichtmetallräder können in Silber oder Schwarz mit einem Dekorring in dunklem Rot gewählt werden. Auch im Innenraum herrscht eine individuelle Note: Ein ,H" auf den Sitzen, rote Keder und orangefarbene Kontrastnähe zeichnen die in Schwarz gehaltenen Möbel aus. Hinzu kommen anthrazitfarbene Zifferblätter und ein dunkelroter Zierring um das Zentralinstrument. Das Hampton-Angebot ist auf ein Jahr limitiert, die Preise starten bei 26.600 Euro für den Clubman Cooper mit 122 PS.

Fit ins Frühjahr