1,6-Liter-TDCi, Mondeo Econetic und Sechsgang-Automatik

Ab Frühjahr 2011 ist das Trio Ford Mondeo, S-Max und Galaxy mit dem 1,6-Liter-Diesel zu haben, der aus dem C-Max bekannt ist. Außerdem gibt es ein neues Sparmodell namens Mondeo Econetic und eine Sechsgang-Automatik für Mondeo und Co.

Drehmoment und Verbrauch runter
Bisher begann die Selbstzünderpalette bei den drei Modellen bei einem 2.0 TDCi mit 115 beziehungsweise 116 PS. Der neue Motor holt die gleiche Leistung aus nur 1,6 Liter Hubraum. Allerdings ist das Drehmoment geringer: Während der 2.0 TDCi 300 Newtonmeter bot, sind es beim 1.6 TDCi nur 270 Newtonmeter. Das Maximaldrehmoment liegt beim neuen Aggregat von 1.750 bis 2.500 Touren an – beim Zweiliter-Motor stand die maximale Kraft schon ab 1.500 U/min zur Verfügung. Dafür sinkt der Verbrauch beispielsweise beim Mondeo von 5,3 auf nur noch 4,9 Liter je 100 Kilometer. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 190 km/h (Limousine) minimal geringer, die Sprintdaten sind noch nicht bekannt.

Start-Stopp Serie bei 1.6 TDCi und 1.6 EcoBoost
Beim Spritsparen helfen Technologien, die in Verbindung mit dem 1.6 TDCi zur Serienausstattung der drei Modelle zählen. Hierzu gehören eine Bremsenergierückgewinnung, ein ökologisches Fahrer-Informationssystem und ein variabler Kühlerlufteinlass. Eine zentrale Rolle spielt das automatische Start-Stopp-System. Es gehört künftig beim S-Max 1.6 TDCi und beim Galaxy 1.6 TDCi zum Serienumfang. Aber auch die mit dem 160 PS starken Turbo-Benzindirekteinspritzer 1.6 EcoBoost ausgerüsteten Versionen des Mondeo, S-Max und Galaxy haben das System nun serienmäßig.

Mondeo Econetic verbraucht 4,3 Liter
Beim Mondeo 1.6 TDCi ist das Start-Stopp-System nicht an Bord. Serie ist es dagegen beim neuen Mondeo Econetic, einem Sparmodell, das ebenfalls mit dem 1.6 TDCi ausgerüstet wird. Es kommt ebenfalls im Frühjahr 2011 auf den Markt und erhält neben der Start-Stopp-Automatik noch eine anders kalibrierte Motorsteuerung, ein Aerodynamikpaket, eine Tieferlegung und rollwiderstandsarme Reifen. So sinkt der Verbrauch gegenüber dem normalen Mondeo 1.6 TDCi von 4,9 auf 4,3 Liter je 100 Kilometer. Damit ist das Modell genauso sparsam wie der nur 105 PS starke VW Passat 1.6 TDI BlueMotion. Der Mondeo Econetic ist in allen Karosserievarianten und – bis auf Titanium S – auch sämtlichen Ausstattungen verfügbar.

2.2 TDCi mit Sechsgang-Automatik
Für Schaltfaule gab es beim Mondeo, S-Max und Galaxy bisher nur das Doppelkupplungsgetriebe namens Powershift. Nun ist auch eine konventionelle Sechsstufen-Automatik erhältlich, und zwar beim Top-Diesel 2.2 TDCi mit 200 PS. Das Getriebe wurde von Aisin entwickelt und auch wird auch von Aisin produziert. Zu den Besonderheiten sollen besonders weiche Gangwechsel im Automatikmodus zählen. Außerdem gibt es ein Sportprogramm sowie eine Schaltmöglichkeit am Wahlhebel. Der 200 PS starke Diesel-Mondeo kommt mit diesem Getriebe im Durchschnitt mit 6,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer aus. Das ist ein halber Liter mehr als die Schaltversion braucht. Was die neue Variante kostet, wurde noch nicht mitgeteilt.

Bildergalerie: Spar-Mondeo