252 PS und auffälligerer Look durch spezielle Folierung

Die Firma CoverEFX hat sich den Mini in der Top-Version John Cooper Works vorgenommen. Die auffälligste Änderung nach dem Aufenthalt bei dem Erftstadter Tuner ist die neue Optik des kleinen Briten. Neben dem krassen Aussehen bekommt der Mini mehr Leistung spendiert.

Folie mit Lederoptik
Vom Hersteller CFC stammt die schwarze Folie mit Lederstruktur, die als Basis für den neuen Look dient. Die Anbauteile des John-Cooper-Works-Bodykits sowie Zierteile und das Dach wurden mit mattgoldener Folie überzogen. Laut CoverEFX dauern herkömmliche Folierungen zwei bis sieben Tage. Beim Mini wurden jedoch auf die schwarze Folie tausende Symbole einzeln aufgeklebt. Wer diesen Look ordert, muss mit einer zweiwöchigen Beklebungs-Prozedur rechnen. Die komplette Folierung kostet inklusive Arbeitszeit 4.000 Euro.

Mattgoldene Lackierungen
Passend zur Mattgold-Optik der Anbauteile lackierte CoverEFX die 17-Zoll-Felgen des Herstellers OZ teilweise in der gleichen Farbe. Pro Stück kostet das 130 Euro. Mit jeweils 350 Euro schlägt die mattgoldene Lackierung der Kunststoffeinfassungen in den Xenon-Scheinwerfern zu Buche.

Bis zu 252 PS
Unter dem Blech arbeitet serienmäßig ein 1,6-Liter-Turbomotor mit 211 PS und 280 Newtonmeter Drehmoment. In Zusammenarbeit mit Tuner Kubatech, der auch unter dem Label Mcchip-dkr operiert, bekommt der Vierzylinder mehr Kraft. In der ersten Stufe wird die Leistung auf 236 PS angehoben. Das Drehmoment steigt auf 350 Newtonmeter. Im Leistungskit sind eine Software-Optimierung, eine neue Abgasanlage mit Downpipe, ein Sportkatalysator sowie ein Sportladeluftkühler enthalten. Stufe zwei wird mit den identischen Zutaten erreicht, aber eine weitere Software-Änderung bringt den Mini dann auf 252 PS und ein maximales Drehmoment von 382 Newtonmeter. Preis: 2.400 Euro. Daneben erhält der Mini noch ein Gewindefahrwerk der ,Variante 3" des Herstellers KW. Für 1.600 Euro lässt sich dann die Höhe des Leder-Mini verstellen.

Krasser Leder-Mini