Das Schlechteste der Autoindustrie: Britische Versicherung spielt Frankenstein

Wer meint, dass sein Auto zu oft außerplanmäßig in der Werkstatt steht, sollte sich einmal den Monster Mk1 (sprich: Mark one, also Typ 1) ansehen. Der ist ein Alptraum auf Rädern. Das fiktive Fahrzeug wurde in Frankenstein-Manier vom britischen Garantieversicherer Warranty Direct zusammengestellt und vereint das Schlechteste aus mehreren Automodellen.

Rollender Alptraum
Die Horror-Kiste, die die Versicherung zusammengestellt hat, würde jeden Monat einmal mit einem Malheur liegenbleiben. Die Reparaturkosten pro Jahr würden auf 2.355 Euro summieren. Die defektanfälligen ,Körperteile" stammen aus verschiedenen Fabrikaten. Die Bremsen kommen vom Audi A8, der Motor vom MG TF und das Fahrwerk vom BMW M3. Beim Getriebe bediente sich die Versicherung beim Land Rover Freelander, die Zündung holte sie sich von der Mercedes V-Klasse. Potenzial für massenhafte elektrische Defekte wurden beim Renault Mégane ausgemacht, während der Seat Alhambra die besten Chancen auf einen Klimaanlagen-Gau bietet. Aus Spanien stammen auch die Probleme auf dem Gebiet der Heizung und Lüftung, nämlich vom Seat Toledo. Die besonders anfällige Lenkung spendiert der Volvo C70.

Zuverlässigkeitsindex von 36 Herstellern
Ihre Erkenntnisse gewann die Versicherung nach eigenen Angaben aus ihrer Datenbank von 50.000 Policen mit Autos, die im Schnitt fünf Jahre alt sind. Im Zuverlässigkeitsindex des Unternehmens, in dem unter anderem Reparaturkosten, Defekthäufigkeit, Kilometerstand und Fahrzeugalter erfasst werden, würde der Monster Mk1 einen Wert von über 500 erzielen. Die aktuelle Liste von 36 Herstellern reicht von einem sehr guten 20er-Index für Chevrolet bis zu einem grottenschlechten 206er-Wert für Land Rover.

Deutsche Autos eher Flop als top
Im ersten Viertel sind besonders japanische Marken zu finden. Und selbst eine in Deutschland oft gescholtene Marke wie Fiat liegt auf Platz 13 mit einem Wert von 68 über dem Durchschnitt. Dieser liegt bei einem Indexwert von 100 und wird in der Liste von Hersteller VW repräsentiert, der auf Platz 21 kommt. Ebenfalls recht weit unten: BMW auf Platz 26, Audi auf 29 und Mercedes auf 30. Not amused über die Platzierung in der britischen Liste dürfte auch Porsche sein: Die Zuffenhausener schneiden als Viertletzte auf Platz 33 ab.

Gallery: Absolute Horror-Kiste