Corvette erhält neue Paddle-Shift-Achtgang-Automatik

Geradezu überschwänglich preist die offizielle Chevrolet-Pressemitteilung das neue und von GM entwickelte Hydra-Matic 8L90 Achtgang-Automatikgetriebe. Der neue Wunder-Kasten wird in den 2015er-Jahrgängen der Corvette Stingray und Z06 zum Einsatz kommen und soll die Sportwagen-Ikone leichter, schneller und sparsamer machen. ,Eine Win-Win-Win-Situation für Kunden" meint Kavoos Kaveh, der GM-Chef-Ingenieur für Achtgang-Automatiken.

Schneller als Porsches PDK
Das neue Getriebe soll die Geschwindigkeit eines Doppelkupplungsgetriebes mit dem Komfort einer Wandler-Automatik kombinieren. ,Kreative Verpackung", wie GM es nennt, macht die Achtgang-Box nicht größer als die alte Sechsgang-Automatik. Und dank ausgiebiger Nutzung von Aluminium und Magnesium ist sie zudem vier Kilo leichter. Ein neues Kontrollsystem analysiert und verarbeitet 160 Befehle pro Sekunde und soll so Reaktionszeiten und Schaltgeschwindigkeit signifikant verbessern. Laut GM wechselt die Automatik die Gänge unter Volllast 80 Millisekunden schneller als das PDK-Getriebe im Porsche 911.

Mehr Zug, weniger Sprit
Selbstverständlich verbessern sich auch die Beschleunigungswerte und der Verbrauch der Corvette. Gegenüber der Variante mit Siebengang-Handschaltung geht es nun um 0,1 Sekunden schneller von null auf 60 Meilen pro Stunde (zirka 97 km/h). 3,7 Sekunden dauert der Spurt. Aufgrund der niedrigeren Übersetzung verringert sich der Verbrauch zudem um 3,5 Prozent. Außerstädtisch soll die Corvette Stingray laut GM nun mit 8,0 Liter pro 100 Kilometer auskommen.In Deutschland wird das Achtgang-Getriebe zusammen mit der Z06 im Frühjahr 2015 aufschlagen. Die Corvette Stingray wird erst im Herbst 2015 als 2016er-Modell in den Genuss der neuen Automatik kommen.

Lesen Sie auch:

Corvette mit neuer Achtgang-Automatik