Neue Generation des Jaguar XF als Erlkönig erwischt

Beinahe hätten wir das Auto für den Jaguar XE gehalten, aber von dem gibt es ja längst offizielle Bilder. Nein, auf unseren neuen Erlkönigbildern ist die neue Generation des Jaguar XF zu sehen. Die aktuelle Version ist seit 2008 auf dem Markt, wenn man von dem Facelift im Jahr 2011 absieht. Nach sechs Jahren wird es Zeit, an den Nachfolger zu denken, also verwundert es wenig, dass das Auto – neben der nun fotografierten Limousine gibt es noch den Kombi namens Sportbrake – nun erprobt wird.

Scheinwerfer-Form bleibt rätselhaft
Optisch gleicht der neue XF dem XE fast wie ein Ei dem anderen. Von den Scheinwerfern sieht man allerdings noch nicht viel. Wir vermuten, dass sie nicht so weiblich-geschwungen daherkommen wie beim XE, aber auch nicht so schlitzartig wie beim C-X17. Diese Studie gab 2013 in Frankfurt auf der IAA einen Eindruck vom geplanten Jaguar-SUV. Dieses dürfte aber eher auf dem XE als auf dem neuen XF basieren, da die Studie mit 4,72 Meter Länge besser in die Mittelklasse passt.

Noch größer als bisher schon?
Der nun fotografierte Wagen wirkt nicht kleiner, sondern eher noch größer als der aktuelle XF, der mit 4,96 Meter Länge bereits zu den großen Vertretern der oberen Mittelklasse gehört. Da der aktuelle XF etwa 29 Zentimeter länger als der Mitte 2015 startende XE ist, aber nur 17 Zentimeter kürzer als der XJ, würde damit der neue XF bedrohlich nahe an den XJ rücken, das Modellgefüge geriete aus den Fugen. Aber vielleicht wächst ja künftig auch der XJ? Auch dieser ist schon fünf Jahre alt und könnte demnächst einen Nachfolger erhalten.

Noch kein Downsizing
Bei den Motoren wird es wohl weiterhin Vier-, Sechs- und Achtzylinder geben – wie auch bei der Konkurrenz von Audi, BMW und Mercedes. Während in der Mittelklasse der Sechszylinder schon zu den bedrohten Spezies gehört, ist eine Klasse höher der Downsizing-Zwang offenbar noch nicht zu spüren. Für Kunden in den USA und China könnte eine Plug-in-Hybrid-Version hinzukommen, schließlich hatten die Briten schon 2012 einen XJ-Prototypen mit dieser Technik vorgestellt. Den Allradantrieb sowie die Kombiversion wird es wohl weiter geben. Vorgestellt werden dürfte der neue XF im kommenden Jahr, wir vermuten: im Herbst 2015, auf der IAA.

Lesen Sie auch:

Wie ein XE, nur größer