BMW-Modellpflege für das Frühjahr 2016

Es ist Anfang Februar, der März steht quasi schon fast vor der Tür. Zeit, eine neue Modellpflege anzukündigen – findet auch BMW. Neben neuen Otto- und Dieselmotoren bringt der Autohersteller im März 2016 neue Allradvarianten sowie erweiterte Serien- und Zusatzoptionen für bestehende Fahrzeuge auf den Markt.

Neues für 2er und 3er
Den Anfang macht das 2er Cabrio, das künftig mit einem ,Open Air"-Paket bestellt werden kann. Dort ist eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, eine Lenkradheizung, ein besseres Soundsystem, ein neuer Windschutz sowie eine größere Durchlademöglichkeit in der Rückbank inbegriffen. Für ein weiteres 2er Modell – den Gran Tourer – bringt BMW neben dem vorhandenen 220d xDrive nun auch den 218d xDrive – mit einem Vierzylinder-Diesel, 150 PS und einem manuellen Sechsgang-Getriebe serienmäßig. Optional ist eine Achtgang-Tiptronic erhältlich. Der 325d wird mit einem neuen Vierzylinder-Diesel mit zwei Liter Hubraum, 224 PS und ebenfalls zwei verschiedenen Getrieben versehen.

Was ist neu beim 4er?
Im 4er Modell ziehen vier neue Motoren ein. Der 440i wird künftig von einem völlig neuen Reihensechszylinder mit einem Hubraum von drei Litern angetrieben. Der Motor produziert eine Leistung von 326 PS und ein Drehmoment von 450 Newtonmeter. Im 430i werkelt ein neuer Vierzylinder mit 252 PS und 350 Newtonmeter, im 420i geht es künftig mit 184 PS und optional auch Allradantrieb voran. Der 425d bekommt einen neuen Vierzylinder-Diesel mit 224 PS und 450 Newtonmeter Drehmoment. 428i und 435i entfallen.

Carbon beim M4 GTS
Für das 4er Cabrio ist neuerdings das auch im 2er Cabrio eingeführte ,Open Air"-Paket verfügbar. Der M4 GTS, der mit seinen 500 PS Porsche GT3 RS und Co. Konkurrenz machen soll, kann sich ab März 2016 optional auf neue Schuhe aus Carbon freuen. Die ultraleichten Felgen sollen das Fahrzeuggewicht um sieben Kilo senken – klingt nicht nach viel, aber bei den ungefederten Massen tragen sieben Kilo weniger sehr zum Fahrgefühl bei.

Mehr Luxus für 6er und 7er
In der 6er-Reihe können sich die Kunden ab März 2016 auf das Navigationssystem ,Connected Drive" serienmäßig freuen – inklusive induktivem Laden für Smartphones und der Bereitstellung eines WLAN-Hotspots für mobile Endgeräte. Der Bildschirm des iDrive-Systems wächst auf 10,2 Zoll. Im BMW 7er wird mit dem 740Li xDrive die siebte Allradversion der Limousine eingeführt. Außerdem ist künftig das ferngesteuerte Parken über die Fernbedienung des Fahrzeugs möglich. Zur erweiterten Zusatzausstattung gehören neue Farben, Ledervarianten und Zierleisten.

Neues bei den X-Modellen
In den Modellen der X-Reihe bekommen X3 und X4 Multifunktionstasten am Lenkrad, einen Regensensor sowie eine Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion. Optional gibt es jetzt eine neue Farbe, neue Leichtmetallräder und das induktive Laden für Smartphones sowie den WLAN-Hotspot. In X5 und X6 sind serienmäßig Parkdistanzkontrollen und eine Rückfahrkamera verbaut. Beim X4 steigen auch die Preise ordentlich: Das Basismodel 20i kostet nun 48.500 statt 46.700 Euro.

Lesen Sie auch:

Vieles neu macht der März