GMC Canyon: Neuer ,Mid-Size" Pick-up kommt 2015

Der Pick-up gehört zum US-amerikanischen Kulturverständnis und Traditionsbewusstsein, genau wie Feuerwaffen oder Fast Food. An sich sind Pick-ups nützliche und gut durchdachte Arbeitstiere, aber nahezu jede Gesellschaftsschicht erfreut sich mittlerweile an der schieren Größe und Leistungsfähigkeit der Lastesel. Ob der einfache Farmer in Texas, oder der Großstadtbanker in New York, Pick-ups sind die beliebtesten Arbeits- und Lifestyle-Fahrzeuge der USA.

Umdenken?
Er blickt heute auf eine mehr als 65-jährige Modellgeschichte zurück und ist der meistverkaufte Pick-up in den Vereinigten Staaten: Der Ford F-150 führt mit mehr als 750.000 verkauften Fahrzeugen auch in 2013 die Liste der PKW-Neuzulassungen der USA an. Zum Vergleich: In Deutschland ist mit knapp 250.000 Neuzulassungen in 2013 der VW Golf das beliebteste Automobil.

,Mid-Sized" made in USA
In 2015 bringt die General-Motors-Tochter GMC die nächste Generation des Canyon auf den US-Markt und rollt damit den Plan neu auf, ,Mid-Size" Pick-ups attraktiv für den amerikanischen Kunden zu machen. ,Mid-Size" mag für europäische Vorstellungen vielleicht etwas irreführend sein. Mit 5,40 Meter Länge ist der neue GMC Canyon zwar 42 Zentimeter kürzer als sein ,full-size" Bruder Sierra 1500, aber immer noch 15 Zentimeter länger als das Pick-up-Pendant von VW namens Amarok.

GMC Canyon: Downsizing auf Nordamerikanisch
Angetrieben wird das von GMC als agil beschriebene Fahrzeuge entweder von einem 2,5-Liter-Vierzylinder oder einem 3,6-Liter-Sechszylinder. Ein V8 ist für die Baureihe erstmals nicht erhältlich. Wollen die Amerikaner also wirklich umdenken und Pick-up-Trucks kaufen, die unter Umständen sogar kürzer als fünf Meter werden könnten? Wohl kaum, betrachtet man die gesamte Entwicklung der Arbeitstiere. Die ,Kleinen", wie der Ford Ranger oder der Dodge Dakota wurden mangels Erfolg 2011 beziehungsweise 2012 auf dem US-Markt eingestampft. So wird beim Neuen der Einstiegsmotor zwar kleiner, größer in den äußeren Abmessungen wird das ,Mid-Size" Fahrzeug aber trotzdem – ganze 14 Zentimeter in der Länge und 15 Zentimeter in der Breite.

Leistungsarm und verbrauchsstark
Während GMC ,Downsizing" trotz größer werdender Fahrzeuge propagiert, geht ganz nebenbei der Ford F-650 im Jahr 2016 in die zweite Generation. Bei dem Monstrum verteilen sich 5,2 Tonnen Gewicht auf bis zu 7,14 Meter Länge. Natürlich tut es da kein 2,5-Liter-Vierzylinder mehr. Im größten Pick-up aller Zeiten arbeiten entweder ein 6,7-Liter-Dieselaggregat mit 360 PS oder ein V10-Benziner mit 6,8 Liter Hubraum und 310 PS. Traditionsbewusste US-Bürger eben: Leistungsarm und stark im Verbrauch zum Drive-in, eine ,Medium" Cola (das sind in den USA immerhin auch 0,5 Liter) mit Cheeseburger bestellen und dann ab zum nächsten Schießplatz. Na dann, prost Mahlzeit!

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Auf die Größe kommt´s nicht an?