Kombi, Limousine oder Coupé? Wir sind den Karosserie-Mix bereits gefahren

Dass ein Coupé mehr als zwei Türen haben und trotzdem noch so heißen darf, hat Mercedes mit dem viertürigen CLS eindrucksvoll gezeigt. Auch Volkswagen hat nachgezogen und mit dem Passat CC eine Klasse weiter unten einen schönen viertürigen Flachdach-Wagen auf die Räder gestellt. Bei Audi kommt nun wieder ein Novum: Der neue A5 Sportback ist erstmals ein fünftüriges Coupé, das dank großer Klappe auch einen gut zugänglichen Kofferraum bietet. Das Auto soll die Vorzüge eines Kombis und eines Viertürers mit der Emotionalität eines Coupés verbinden. Wie gelingt das? Wir haben den Dritten im Bunde der A5-Reihe bereits getestet.

Funktion der fünften Tür verborgen
Ob man den neuen Ingolstädter nun ,fünftüriges Coupé" oder ,Fließheck-Lmousine" nennt, ist eigentlich egal. Wir sehen einen eleganten Wagen mit einem coupéhaften Dachschwung und einem sanft abfallenden Rücken. Kleine Seitenfenster in der schmalen C-Säule lassen den Wagen langgestreckt wirken. Am Heck versteckt sich auch ein Design-Kniff, der das Vorhandensein der fünften Tür gekonnt verbirgt. Die Fuge zwischen C-Säule und Hecktür ist so unauffällig, dass man auf den ersten Blick ausschließlich einen herkömmlichen Kofferraumdeckel vermuten würde. Doch: Weit schwingt die Klappe nach oben und gibt eine breite Öffnung frei. Bequem können wir unsere Taschen einpacken und müssen sie nicht durch eine schmale Öffnung fädeln. Immerhin 480 Liter passen hier rein, genauso viel wie in eine A4 Limousine und nur zehn Liter weniger als in einen A4 Avant. Da sich die Rücklehne klappen lässt, könnten wir beim Sportback das Volumen auf 980 Liter erweitern.

Genug Raum für die Knie
Rahmenlose Türen geben den Weg in den Innenraum frei. Die Scheiben an den Vordertüren lassen sich komplett versenken, hinten verschwinden sie leider nur etwa zu zwei Dritteln in der Tür. Wir steigen in den Fond ein und sind vom Platzangebot auf den beiden ausgeformten Einzelsitzen angenehm überrascht. Die Kniefreiheit gleicht der in der A4 Limousine, schließlich beträgt der Radstand des A5 Sportback 2.810 Millimeter. Das sind zwei Millimeter mehr als im A4 und 50 Millimeter mehr als im A5 Coupé. Doch auch mit der Kopffreiheit haben 1,80-Meter-Menschen keine Probleme im neuen Sportback. Wer größer ist, könnte den Fond nach oben hin als eng empfinden.

Lange Liste mit Extras
Weiter vorn finden wir uns im vertrauten A5-Interieur wieder. Die Serienausstattung ist recht gut und umfasst unter anderem ein CD-Radio, eine Klimaautomatik und ein Dreispeichen-Lederlenkrad. Bei den Extra-Wünschen können wir uns der prall gefüllten Zubehörliste bedienen und gegen entsprechenden Aufpreis Features wie ein Festplatten-Navigationsystem, eine Bang-Olufsen-Surround-Anlage, Sportsitze oder beheiz- und belüftbare Klimakomfortsitze bestellen. Aber auch die neuen Sicherheitssysteme wie ein Totwinkelassistent, ein Spurhalteassistent und Einparkhilfen inklusive Rückfahrkamera sind zu haben.

2.0 TDI mit 170 PS: Ausreichend für den Alltag
Wir haben bei unserem ersten Test verschiedene Motorisierungen und Getriebearten ausprobiert. Gut gefallen hat uns der Einstiegsdiesel, ein Zweiliter-TDI mit 170 PS in Verbindung mit einer exakten Sechsgang-Box. Für den Alltag ist diese Maschine eine vernünftige Wahl, denn im Durchschnitt soll der Antrieb nur 5,2 Liter Sprit verbrauchen. Erreicht werden soll dieser Wert unter anderem auch durch das neue Start-Stopp-System von Audi und eine Rekuperation, die beim Bremsen Energie in der Batterie speichert. Der Motor läuft zwar etwas rau und dürfte gern mehr Druck aus dem Drehzahl-Keller bieten, liegt aber seitens seiner Werte im normalen Bereich. 8,7 Sekunden braucht der A5 Sportback auf Tempo 100, die Spitze erreicht er bei 228 km/h.

Neue Quersperre beim Fronttriebler
Mit dem Fronttriebler sind wir auf der Serpentinenstrecke recht flott unterwegs. Ein Unterschied zum Coupé ist kaum spürbar. Neu ist eine elektronische Quersperre an der Vorderachse. Sie ist ein serienmäßiger Bestandteil des ESP und verhindert das Untersteuern. Das Normal-Fahrwerk ist recht straff abgestimmt und meldet gröbere Unebenheiten schon nach innen, bietet aber dennoch ein recht gute Federung.

Sechs Motoren zum Marktstart
Der ,kleine" Diesel ist einer von sechs Motoren, die es zum Marktstart im September 2009 gibt. Ihm zur Seite stehen der 2.7 TDI mit 190 PS und der 3.0 TDI quattro mit 240 Pferdestärken. Den Einstieg bei den Ottomotoren markiert ein Zweiliter-TFSI mit 180 PS. Diese Maschine gibt es auch mit 211 PS in Verbindung mit dem Allrad-Antrieb quattro sowie dem Doppelkupplungsgetriebe S tronic mit sieben Gängen.

Topbenziner mit 265 PS
Die Sahneschnitte in der Benziner-Reihe stellt der 265 PS starke 3.2 V6 dar. Der mindestens 47.000 Euro teure Schönheck-A5 ist ein sehr souveräner Vertreter seiner Reihe: Mit mächtig viel Druck beschleunigt der leise V6 den Fünftürer in 6,6 Sekunden auf Tempo 100 und wird bei 250 km/h abgeregelt. Der Allrad-Antrieb quattro ermöglicht dynamisches Vorankommen auf kurvigen Straßenabschnitten, das superschnell schaltende Doppelkupplungsgetriebe leitet zu jeder Zeit mehr als ausreichend Kraft weiter. Gegen Aufpreis ist für die beiden stärksten Motoren das neue Sportdiffenzial zu haben. Es verteilt als Bestandteil des quattro-Antriebes die Antriebskräfte variabel zwischen den Hinterrädern.

Drive Select: Setup selbst festlegen
Unser Testwagen ist mit dem Fahrdynamiksystem Drive Select ausgestattet. Damit können wir auf Knopfdruck die Gasannahme schärfen, die Schaltzeiten der Siebengang-S-tronic verkürzen, die geschwindigkeitsabhängige Servotronic-Lenkung direkter einstellen, und das optionale adaptive Sportfahrwerk straffen. Möglich sind die definierten Modi ,Komfort" und ,Dynamik", es gibt darüber hinaus einen Automatikmodus und die Möglichkeit, in einer ,Individual"-Einstellung vorher per Setup die zu ändernden Parameter festzulegen. Dabei sind die Unterschiede zwischen Komfort und Dynamik deutlich spürbar.

Ab 33.650 Euro
Der Einstieg in den Audi A5 Sportback ist ab 33.650 Euro für den 2.0 TFSI mit 180 PS möglich, der Einstiegsdiesel ist ab 36.050 Euro zu haben. Der Top-Diesel 3.0 TDI mit 240 PS kostet 47.950 Euro. Diese Grundpreise lassen sich mit der langen Optionenliste allerdings recht schnell in die Höhe treiben.

Wertung

  • ★★★★★★★★★★
  • Mit dem A5 Sportback ist es Audi gelungen, die Eleganz eines Coupés mit den praktischen Eigenschaften eines Fließheck-Modells zu kombinieren. Der Wagen wird vor allem Leute ansprechen, die bis dato mit dem A5 Coupé geliebäugelt haben, aber Ladequalitäten und Türen im Fond nicht missen wollten. Diesen Wagen kauft man, weil man Spaß am Fahren hat und dafür ein elegantes Auto möchte, das zudem noch vernüftige Motorisierungen und gute Ausstattungsmöglichkeiten bietet.

  • Antrieb
    95%
    sparsame Motoren, Vierzylinder mit Start-Stopp
    2.0 TDI mit 170 PS etwas rau
  • Fahrwerk
    95%
    guter Kompromiss aus Sport und Komfort
    verschiedene Optionen bestellbar
  • Karosserie
    100%
    gelungene, stimmige Optik
    große Klappe erleichtert Beladen
  • Kosten
    95%
    Klimaautomatik ab Werk
    teure Optionen

Preisliste


Audi A5 Sportback 2.0 TDI

Grundpreis: 36.050 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
ASR Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
Kopfairbags vorn Serie
Kopfairbags hinten Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaautomatik Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Bildschirmnavigation 2.100
CD-Radio Serie
MP3 420
elektr. Schiebedach 980
Metalliclackierung 770
Leichtmetallfelgen Serie
Sitzhöheneinstellung Serie
Tempomat 265
Lederausstattung ab 1.305
Xenonlicht 1.050
Kurvenlicht 350
Nebelscheinwerfer Serie

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Reihen-Dieselmotor 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 1.968 
Leistung in PS 170 
Leistung in kW 125 
bei U/min 1.750-2.500 
Drehmoment in Nm 350 
Antrieb Frontantrieb 
Gänge
Getriebe Schaltgetriebe 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.590 
Spurweite hinten in mm 1.575 
Radaufhängung vorn Fünflenker-Vorderachse, Querlenker oben und unten 
Radaufhängung hinten Einzelradaufhängung, Trapezlenker-Hinterachse mit elastisch gelagertem Achsträger, Stabilisator 
Bremsen vorn Scheiben, innenbelüftet 
Bremsen hinten Scheiben 
Wendekreis in m 11,5 
Räder, Reifen vorn 225/50 R17 
Räder, Reifen hinten 225/50 R17 
Lenkung Zahnstange mit Servounterstützung 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.711 
Breite in mm 1.854 
Höhe in mm 1.391 
Radstand in mm 2.810 
Leergewicht in kg 1.530 
Zuladung in kg 530 
Kofferraumvolumen in Liter 480 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 980 
Anhängelast, gebremst in kg 1.600 
Dachlast in kg 90 
Tankinhalt in Liter 65 
Kraftstoffart Diesel 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 228 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 8,7 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 5,2 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 6,5 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 4,5 
CO2-Emission in g/km 137 
Schadstoffklasse Euro 5 

Bildergalerie: Test Audi A5 Sportback