Schicker Dacia im Test: Sieht gut aus, aber wie fährt er?

Dass die Marke Dacia erfolgreich wird, hat man ihr wohl nicht so recht zugetraut. Selbst die Verantwortlichen bei der Konzern-Mutter trauen dem Ruf der rumänischen Billig-Tochter nicht so recht, sonst hätten sie nicht noch ,by Renault" in kleiner Schrift unter den Modellnamen am Heck gequetscht. Doch seit dem viertürigen Logan wird die Palette immer größer. Unterdessen gibt es schon einen Kombi, einen Pick-up und einen Fünftürer. Bald wird das Allrad-SUV Duster erscheinen. Dessen ideelle Vorstufe ist der Stepway, eine optisch auf Gelände-Einsatz getrimmte Variante des Fünftürers Sandero. Wir haben ihn getestet.

Der wohl attraktivste Dacia
Der frontgetriebene Stepway ist kein wirklicher Offroader, auch wenn er so aussieht: Er liegt um 20 Millimeter höher als die Normalversion, hat eine Dachreling sowie vorn und hinten Schürzen mit jeweils einem angedeuteten Unterfahrschutz. Falls man das Auto doch mal durch Wald und Wiesen scheucht, schützt schwarzes Plastik die Radläufe vor Kratzern. Angedeutete Trittleisten an den Seiten sollen den Outdoor-Charakter verstärken. Alles in allem steht der sportlich-kernige Naturburschen-Look dem Fünftürer gut zu Gesicht: Der Stepway ist der zurzeit wohl attraktivste Dacia auf dem Markt.

Ausreichend Platz im Fond
Hinter der Kofferraumklappe tut sich ein 320-Liter-Stauabteil auf, das mittels klappbarer Lehnen auf 1.200 Liter erweitert werden kann. Dass der Stepway ein preisgünstiges Auto ist, kann er nicht verleugnen. Eine hohe Ladekante und harte Ecken an der Plastikverkleidung des Kofferraumes trüben das Gesamtbild ebenso wie der Plastikgeruch innen. Die verwendeten Materialien sind nicht besonders hochwertig, aber die Verarbeitungsqualität stimmt. Und auch das Raumangebot: Im Fond sitzen wir mit genügend Kopf- und Kniefreiheit.

Kurze Aufpreisliste
Das Cockpit gleicht dem des normalen Sandero. Man muss sich aber vor Augen halten, dass das Auto einen Grundpreis von 10.000 Euro hat – dann sieht man das verwendete Grau in einem viel frischeren Ton. Gut gefallen uns die weißen Kanten-Nähte der Sitze unseres Testwagens. Das Gestühl ist insgesamt bequem, bietet aber wenig Seitenhalt und eine zu kurze Oberschenkelauflage. Für 850 Euro Aufpreis bekommt man eine Klimaanlage und ein CD-Radio im Paket, wer noch eine MP3-Funktion möchte, muss 50 Euro extra hinlegen. Die elektrischen Fensterheber vorn und die Funkfernbedienung zur Verriegelung kosten zusammen 300 Euro. Damit ist die Zubehörliste zu Ende.

87 PS: Nicht spritzig, aber ausreichend
Unser Testauto wird von einem 87 PS starken 1,6-Liter-Otto angetrieben, der neben einem 68-PS-Diesel bereit steht. Der Benziner ist ein recht rau klingender Bursche, der den Stepway nur mäßig dynamisch voranbringt: Nach zähen 12,4 Sekunden ist Tempo 100 erreicht, die Spitze liegt bei 163 km/h. Das ist fast eine Sekunde länger und zehn km/h weniger als beim normalen Sandero. Auch der Verbrauch ist mit den von uns ermittelten 9,1 Liter nicht gerade eine Vorzeigezahl. Der Hersteller gibt 7,6 Liter an – 0,6 Liter mehr als beim Sandero.

Exakte Schaltung
Dafür ist an der leichtgängigen und exakten Fünfgang-Schaltung und an der recht direkten Lenkung kaum etwas auszusetzen. Der Wagen lässt sich insgesamt recht leichtfüßig fahren und auch rangieren. Das Fahrwerk passt zu dem hoch gelegten Auto, das gefahrlos über Feldwege rauschen darf: Der Unterbau schluckt Stöße gut weg, ist aber auch nicht zu weich gefedert. Aber: Auch für diesen Dacia gibt es kein ESP. Daher kann das Auto von uns auch nur 3,5 statt vier Sterne in der Wertung bekommen.

Wertung

  • ★★★★★★★☆☆☆
  • Mit seinem Pseudo-Offroad-Look sieht der Stepway gut aus. Die erhöhte Bodenfreiheit und die Rammschutzleisten erlauben den Einsatz abseits des Asphalts. Die Fahrwerksabstimmung kann auf allen Oberflächen überzeugen. Richtig super ist der Preis: Er lässt über den rauen Motor und das billige Interieur-Styling hinwegsehen.

  • Antrieb
    70%
    exakte, leichtgängige Schaltung
    recht rauer Klang, zähe Beschleunigung
  • Fahrwerk
    65%
    komfortable Abstimmung
    kein ESP zu haben
  • Karosserie
    80%
    viel Platz vorn und im Fond
    billige Materialien, harte Kanten im Kofferraum
  • Kosten
    75%
    niedriger Anschaffungspreis
    hoher Benzinverbrauch

Preisliste


Dacia Sandero Stepway

Grundpreis: 9.990 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP -
ASR -
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn -
Kopfairbags vorn -
Seitenairbags hinten -
Kopfairbags hinten -
elektr. Fensterheber vorn 300 (im Paket)
elektr. Fensterheber hinten -
elektr. verstellbare Außenspiegel -
Klimaanlage 850 (im Paket)
Klimaautomatik -
Zentralverriegelung mit Fernbed. 300 (im Paket)
Automatikgetriebe -
Bildschirmnavigation -
CD-Radio 460
MP3 900 (im Paket)
elektr. Schiebedach -
Metalliclackierung Serie
Leichtmetallfelgen Serie
Sitzhöheneinstellung Serie
Tempomat -
Lederausstattung -
Xenonlicht -
Kurvenlicht -
Nebelscheinwerfer Serie

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Reihen-Ottomotor 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 1.598 
Leistung in PS 87 
Leistung in kW 64 
bei U/min 3.000 
Drehmoment in Nm 128 
Antrieb Frontantrieb 
Gänge
Getriebe Schaltgetriebe 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.480 
Spurweite hinten in mm 1.470 
Radaufhängung vorn Pseudo-McPherson-Achse mit unterem Querlenker und Querstabilisator 
Radaufhängung hinten Verbundlenkerhinterachse mit Schraubenfedern 
Bremsen vorn Scheiben 
Bremsen hinten Trommeln 
Wendekreis in m 10,5 
Räder, Reifen vorn 185/65 R 15 
Räder, Reifen hinten 185/65 R 15 
Lenkung Zahnstange, servounterstützt 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.024 
Breite in mm 1.753 
Höhe in mm 1.590 
Radstand in mm 2.588 
Leergewicht in kg 1.170 
Zuladung in kg 391 
Kofferraumvolumen in Liter 320 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 1.200 
Anhängelast, gebremst in kg 1.100 
Dachlast in kg 60 
Tankinhalt in Liter 50 
Kraftstoffart Super 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 163 
in Sekunden 12,4 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 7,6 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 10,2 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 6,1 
Testverbrauch Gesamt in Liter/100 km 9,1 
CO2-Emission in g/km 180 
Schadstoffklasse Euro 4 

Bildergalerie: Will ich, weil billig?