Dodge hat eine neue Reihe an Last Call-Sonderausstattungen angekündigt. Diesmal für den Durango. Die erste heißt SRT 392 AlcHemi und kommt im Laufe des Jahres 2024 auf den US-Markt. Gleichzeitig bedeutet es das Ende der Hemi-V8-Motoren unter der Haube ...

Jetzt aber erst einmal zur Namensgebung des Durango: Es handelt sich um ein Wortspiel mit Alchemie. Wenn Sie also Dungeons & Dragons gespielt haben oder sich für das Mittelalter interessieren, wissen Sie, dass man in der Alchemie unedle Metalle in Gold verwandeln will.

So hat der SRT 392 AlcHemi gelbe Brembo-Bremsen, spezielle Grafiken mit gelben Akzenten und setzt im Innenraum ebenfalls gelbe Highlights. Außerdem verfügt er über schwarze Auspuffendrohre, schicke 20-Zoll-Räder, schwarze Plaketten und Interieurteile aus Kohlefaser.

Bildergalerie: Dodge Durango SRT 392 AlchHemi (2024)

Welcher Motor am Ende unter der Haube landen wird? Am Ende wahrscheinlich alle. Vielleicht sogar eine Demon 170-Version mit über 1.000 PS. Den Anfang macht aber der 6,4-Liter-V8-Hemi mit 482 PS, Allradantrieb und 8-Gang-Automatik. Andere deutsche Publikationen sprechen hingegen vom Kompressor-beatmeten 6,2-Liter-V8-Hemi mit 720 PS. Der kommt auch 2024, ja, er wird aber nicht die "392" im Namen tragen. Wieso? Diese Zahl bezieht sich auf den Hubraum in Kubikzoll (cui). Und 392 cui sind rund 6,4 Liter.

"Genau wie beim Dodge Charger und Challenger ist es an der Zeit, den V8-Hemi-Motor zu feiern, der Dodge die Vorherrschaft im Performance-SUV-Segment eingebracht hat. Last Call-Sondermodelle des Durango werden im Laufe des Jahres 2024 auf den Markt kommen, um das stärkste SUV aller Zeiten zu ehren."

Tim Kuniskis – Dodge CEO

Vorerst wird der SRT 392 AlcHemi in einer Auflage von 1.000 Stück produziert, davon 250 in jeder Farbe – "Diamond Black", "Destroyer Gray", "Vapor Gray" und "White Knuckle". Das Paket erhöht den Preis eines Standard-Durango SRT 392 um 3.595 US-Dollar, aber darüber hinausgehende Händleraufschläge sind so gut wie garantiert. Die Produktion beginnt laut Dodge im April, die ersten Auslieferungen sind für Mai geplant.