150-PS-Variante wieder verfügbar - diesmal mit DSG und Euro-6d-Einstufung

Zum Marktstart des Seat Arona im Jahr 2017 war das kleine SUV auch mit dem 150 PS starken 1.5 TSI verfügbar, auch Anfang 2020 stand er noch in der Preisliste. Doch irgendwann im Laufe des Jahres 2020 verschwand der Top-Benziner aus der Liste. Nun ist er wieder da.

Seat verkündet diese Tatsache, als wäre der Motor völlig neu: "Die spanische Marke bietet den Seat Arona nun mit einem 110 kW (150 PS) starken 1,5-Liter-TSI-Motor (...) an." Egal. Jedenfalls kann man den Arona 1.5 TSI wieder bestellen. Der Motor bringt 250 Newtonmeter maximales Drehmoment. Anders als bisher wird der Motor nicht mehr mit Sechsgang-Handschaltung, sondern mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombiniert.

An den Fahrleistungen ändert das absolut nichts: Wie die Schaltversion beschleunigt auch der Arona 1.5 TSI mit DSG in 8,2 Sekunden auf 100 km/h und erreicht bis zu 210 km/h. Auch der Normverbrauch liegt unverändert bei 5,0 Liter, was 115 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht - die Schaltversion lag bei 113 Gramm.

Die Emissionsklasse ist jedoch jetzt moderner. Die alte Version war mit der älteren Norm "Euro 6 DG" angegeben (was Euro 6d-Temp-Evap-ISC entspricht). Bei der neuen Version gibt Seat "Euro 6 AP" an. Das entspricht der Norm Euro 6d-ISC-FCM, die für neue Modelle und Motorisierungen seit 1. Januar 2020 verpflichtend ist. Das bedeutet vor allem, dass per RDE-Verfahren gemessenen Stickoxide nicht mehr so stark von den Prüfstands-Werten abweichen dürfen. Nach 6d-Temp waren noch 110 Prozent mehr als der Prüfstands-Grenzwert von 80 mg/km erlaubt, nach 6d nur noch 50 Prozent mehr.

FCM steht für Fuel Consumption Monitoring. Nach dieser Norm muss ein Fahrzeug die realen Verbrauchsdaten abspeichern. Die Werte können dann von den Behörden ausgelesen werden - so wollen sie checken, ob ein Modell nicht in Wirklichkeit mehr Sprit verbraucht als auf dem Prüfstand. Für die Autofahrerin oder den Autofahrer hat diese Eigenheit aber keine unmittelbare Bedeutung.

Mit der "neuen" 150-PS-Version und der unlängst hinzugekommenen Erdgasvariante 1.0 TGI sind nun fünf Motor-Getriebe-Kombinationen verfügbar. Hier sind die Preise (mit 16 Prozent Mehrwertsteuer):

  Reference Style Xcellence FR
1.0 TSI 95 PS 17.400 Euro 20.047 Euro 22.030 Euro -
1.0 TSI 115 PS - 20.685 Euro 22.674 Euro 22.674 Euro
1.0 TSI 115 PS DSG - 22.147 Euro 24.141 Euro 24.219 Euro
1.5 TSI 150 PS DSG - - 25.944 Euro 25.944 Euro
1.0 TGI 90 PS - 20.783 Euro 22.771 Euro 22.771 Euro

Der Diesel, ein 1.6 TSI mit 95 PS, entfiel (wie beim Ibiza) im Laufe des Jahres 2020. Die "neue" Version 1.5 TSI ist anders als bisher nicht mehr nur in der sportlichen Version FR, sondern zusätzlich auch als Xcellence bestellbar. Die Preise für diese beiden Varianten sind (wie oft bei Seat) identisch.

Der kleinste SUV der spanischen Marke wird in Barcelona im Werk Martorell produziert. Mit knapp 13.000 Neuzulassungen stand das Modell in den ersten acht Monaten des Jahres 2020 auf Platz drei der Seat-Bestseller, nach dem Leon (knapp 23.000) und dem Ateca (knapp 16.000). Der Ibiza folgte erst auf Platz vier.

Bildergalerie: Seat Arona 1.0 TGI