Upgrade für den Supersportler

Unverkennbar ein Elfer und zudem der schnellste, den es jemals gab: Der neue Porsche Turbo setzt, besonders in der S-Version, einmal mehr Maßstäbe in allen Belangen. Für diesen Supersportler ein Fahrwerks-Upgrade zu entwickeln, war für die H&R-Entwicklungsmannschaft eine echte Herausforderung. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die minuziös auf die Porsche-Seriendämpfer abgestimmten H&R-Sportfedern senken den Schwerpunkt der Karosserie um 20 Millimeter ab und sorgen für den ultimativen Auftritt des Über-Porsches. Natürlich zeigt die spezielle Federcharakteristik auch fahrdynamisch Wirkung, vor allem, wenn der Elfer forciert auf der Landstraße oder gelegentlich auf der Rennstrecke bewegt wird. Dennoch bleibt der Fahrkomfort langstreckentauglich und die Zuladung auf Serienniveau. 

Die Sportfedern kosten 690 Euro. Geeignet sind sie für den Porsche 911 Turbo (incl. Turbo S) des aktuellen Typs 992, aber nur für Autos mit Vorderachse-Liftsystem und mit PASM-Sportfahrwerk.

Mit den optional bald erhältlichen "Trak+"-Spurverbreiterungen aus hoch zugfestem Aluminium lassen sich Serien- wie Nachrüsträder millimetergenau an den Kanten der Radhäuser ausrichten, was für eine weitere Optimierung des Standes der Räder in den Radhäusern sorgt.

Alle H&R-Produkte sind Made in Germany und verfügen stets über die erforderlichen Teile-Gutachten.

Bildergalerie: H&R Porsche 911 Turbo (2020)