Ordentlich Tiefgang für den neuen Clio

Auch wenn wir beim neuen Renault Clio noch auf die heiß ersehnte R.S.-Variante warten, ansehnlich ist das, was die Franzosen da mit der fünften Generation gemacht haben allemal. Außergewöhnlich aufregend zu fahren ist der inzwischen sehr erwachsene Clio aber (noch) nicht. Zum Glück lässt sich da aber was machen. Neuen Sportfedern von Fahrwerksspezialist H&R sei Dank.

Dank des Federnsatzes rückt der Fahrzeugschwerpunkt um 30 Millimeter näher in Richtung Asphalt. Laut H&R sorgt das für reduzierte Seitenneigung in schnell gefahrenen Kurven und ein direkteres Einlenkverhalten. Dennoch sollen Fahrkomfort und Zuladung auf Serienniveau bleiben.

 

Mit den optional erhältlichen TRAK+ Spurverbreiterungen aus hochzugfestem Aluminium kann man der Optik des Clio noch mehr Bulligkeit verpassen.und die Räder deutlich satter ins Radhaus stellen. Die Distanzscheiben sind ab 20 Millimeter Breite pro Achse zu haben und kosten ab 85 Euro. Die Sportfedern sind für 230 Euro zu haben. 

Alle H&R-Produkte sind „Made in Germany“ und verfügen stets über die erforderlichen Teile-Gutachten.

Bildergalerie: H&R Renault Clio