Gilt ab sofort für Neuwagen-Bestellungen bis 30. September 2020

Ab sofort schenkt die Marke Volkswagen Pkw-Kunden beim Kauf eines Neuwagens 16 Prozent Mehrwertsteuer. Mit der bundesweiten Initiative "Deutschland startet durch" will das Unternehmen den Absatz fördern.

Die Aktion ergänzt den Entschluss der Bundesregierung, die Mehrwertsteuer ab 1. Juli temporär auf 16 Prozent zu senken. Das Angebot gilt für Bestellungen bis zum 30. September und umfasst alle Neufahrzeuge mit Ausnahme des e-Up und des ID.3.

Drei Prozent Mehrwertsteuersenkung und die Förderung der Elektromobilität sind gute Hebel, so VW-Marketingchef Holger B. Santel. "Wir wollen aber mehr für unsere Kunden tun. Gemeinsam mit unseren Händlern schenken wir ihnen deshalb 16 Prozent Mehrwertsteuer."

Das Angebot ist kombinierbar mit der "#vwfüreuch"-Aktion, bei dem Kunden besonders günstige Leasing- und Finanzierungskonditionen erhalten und für 9,99 Euro im Monat ein Rundum-sorglos-Paket dazubuchen können, das Ratenschutz für Sicherheit bei Jobverlust, Wartungsarbeiten sowie eine Anschlussgarantie zur Abdeckung der gesamten Laufzeit des abgeschlossenen Leasing- oder Finanzierungsvertrags umfasst.

Die näheren Modalitäten des Angebots sind dem veröffentlichten Anzeigenbild zu entnehmen. Dort heißt es in der Fußnote 1: 

"Bei Bestellung (Kauf, Finanzierung) eines neuen Volkswagen Pkw gewähren wir Ihnen einen Rabatt in Höhe des Mehrwertsteueranteils, der im jeweiligen Bruttokaufspreis enthalten ist. Dieser Rabatt entspricht einer Minderung von 13,79% des jeweiligen Bruttokaufpreises. Gültig für Privatkunden. Bei Ihrem teilnehmenden Volkswagen Partner."

Es handelt sich also nicht um einen Rabatt von 16 Prozent, wie man denken könnte, sondern nur von 13,79 Prozent. Demnach dürfte zum Beispiel das Basismodell des VW Golf mit 90-PS-TSI, das laut aktueller Preisliste 19.995 Euro brutto kostet, dann für 17.238 Euro zu haben sein, ein Rabatt von über 2.700 Euro. Wie hoch der reduzierte Preis nach dem 1. Juli ist, muss man abwarten, da noch nicht bekannt ist, ob VW die reduzierte Mehrwertsteuer weitergibt.