Nachfrage nach Mittelklassemodell nach wie vor auf hohem Niveau

Die Preise bei Tesla tanzen nach wie vor Pogo: Mal geht es ein paar Tausender rauf, dann wieder runter. Derzeit gehen sie beim Model 3 runter, und zwar deutlich: Gegenüber April 2019 sank der deutsche Preis für die Topvariante "Performance" um über 9.000 Euro, wie dem Konfigurator auf der Tesla-Website zu entnehmen ist.

Nach wie vor sind in Deutschland drei Modelle konfigurierbar. Während der Einstiegspreis gegenüber April nur moderat um rund 1.000 Euro nachgab, sank er für die besseren Modelle teils erheblich:

  Reichweite (WLTP) Preis bisher Preis jetzt
Standard Range Plus 409 km 44.370 Euro 45.480 Euro
Long Range DM 560 km 55.780 Euro 52.370 Euro
Performance DM 530 km 65.580 Euro 56.370 Euro

Nach wie vor verlangt Tesla "Bearbeitungsgebühren" von 980 Euro. Diese sind in den angegebenen Preisen aber schon enthalten. Ebenfalls berücksichtigt sind 2.000 Euro Umweltbonus, die Tesla gewährt. Gedanklich noch vom angegebenen Preis abziehen kann man weitere 2.000 Euro, die vom Staat auf Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gewährt werden.

Deutscher Tesla-Konfigurator (Screenshot 22. Juli 2019)

Der Verkauf des Model 3 bleibt in Deutschland auf hohem Niveau, musste allerdings den Titel "Elektroauto-Bestseller in Deutschland" an den Renault Zoe abgeben, von dem aber nur 200 Stück mehr abgesetzt wurden: In den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 wurden laut Zulassungsstatistik 5.352 Stück vom Model 3 verkauft, vom Renault Zoe waren es 5.551 Stück. Auf Platz drei folgte der BMW i3 mit 4.278 Stück. In den ersten drei Monaten des Jahres 2019 hatte das Model 3 mit 3.185 Stück noch auf Platz eins gelegen.

In den USA sind die gleichen drei Modelle konfigurierbar wie in Deutschland, der Preis für das Topmodell sank hier um rund 4.500 Dollar:

  Reichweite (EPA)
Preis bisher Preis jetzt
Standard Range Plus 240 Meilen 39.500 Dollar 38.990 Dollar
Long Range DM 310 Meilen 49.500 Dollar 47.990 Dollar
Performance DM 310 Meilen 59.500 Dollar 54.990 Dollar

Die Preissenkungen riefen zumindest in den USA Ärger bei Kunden hervor. So berichtete das Nachrichtenportal Bloomberg über einen Käufer des Model 3, der sich nach der Preissenkung wunderte, dass sein Auto plötzlich deutlich billiger verkauft wurde: Hätte er mit dem Kauf einen Monat gewartet, hätte er mehrere tausend Dollar sparen können.

Quelle: Tesla-Konfigurator, Bloomberg.com 

 

Bildergalerie: Tesla Model 3 Performance (2019)