Spektakuläres Video mit US-Rallyefahrerin Jessi Combs

Die neue Mercedes G-Klasse hat eine beeindruckende Wat-Tiefe von 70 Zentimeter. Das heißt, man kann damit durch 70 Zentimeter tiefes Wasser fahren. Doch das allein hilft hilft noch nichts, wenn man nicht weiß, wie. Die US-Rallye-Fahrerin und TV-Moderatorin Jessi Combs zeigt in einem Youtube-Video von Mercedes, wie es geht (mit deutschen Untertiteln).

Bevor Sie sich mit Ihrem 100.000-Euro-Auto ins Nasse wagen, sollten Sie die Tiefe messen. Das Problem ist dabei natürlich, dass Sie bis zu 70 Zentimeter tief in den Fluss oder die Pfütze hineinsteigen müssen. Das heißt für so manchen, dass Sie bis zum Schritt nass werden, was gerade bei Kälte oder schlammigem Wasser keine beglückende Erfahrung ist.

'

Der zweite Tipp: langsam und gleichmäßig fahren. Sie sollten nicht mehr als 10 km/h drauf haben, aber auch nicht viel weniger -- sonst bleiben Sie eventuell im schlammigen Boden stecken. Außerdem könnten sich, wenn Sie langsamer werden, Wellen aufbauen, die Ihr Auto von hinten einholen.

Der dritte Ratschlag: Nach der Durchfahrt sind die Bremsen natürlich nass. Daher sollten Sie sie mehrmals leicht betätigen. Dies trocknet die Bremsen und stellt ihre Funktionsfähigeit wieder her.

Einen vierten Tipp fügen wir noch an: Steigen Sie nicht mit schlammigen Stiefeln in die edle G-Klasse, bitte.

Bildergalerie: Video: Mercedes G-Klasse (2018) im tiefen Wasser