Das legendärste 007-Auto kommt als Bausatz

Im Auftrag ihrer Majestät fuhr James Bond 007 viele Autos. Die meisten Kraftwagen des Geheimagenten endeten als Schrott, so auch das berühmteste Modell, der Aston Martin DB5. Auftritte in den Filmen „Goldfinger“ (1964) und „Feuerball“ (1965) machten den Sportwagen so berühmt, dass er als 007-Symbol in den jüngeren Kinoauftritten von Daniel Craig wieder auftrat. Jetzt bekommt der DB5 eine ganz neue Rolle: Lego bringt ihn als mächtigen Bausatz auf den Markt.

Der Klötzchen-Aston gehört zur Reihe „Creator Expert“ von Lego. Schon diese Bezeichnung macht klar: Ein Spielzeug für Kinder ist der DB5 nicht. Dafür sorgen schon immense 1.290 Teile und ein gehobener Preis von 150 Euro. Im Gegenzug bekommt der Lego- und/oder 007-Fan ein Meisterwerk im Maßstab 1:8. Die genauen Abmessungen: 34 Zentimeter lang,12 Zentimeter breit und 10 Zentimeter hoch.

Lesen Sie auch:

Extras der besonderen Art

Inklusive sind viele der berühmten Gadgets aus der Werkstatt von Q, die insbesondere im Film „Goldfinger“ zum Einsatz kommen. Und so verfügt auch der Nachbau über einen Schleudersitz, rotierende Nummernschilder, den Verfolgungsbildschirm und ein Türfach mit Telefon. Nicht zu vergessen auch der kugelsichere Schutzschild am Heck, ausfahrbare Maschinengewehre und Reifenaufschlitzer in den Speichenfelgen.

Wie das Original ist auch das Lego-Modell in der Lackfarbe „Silver Birch“ gehalten. Türen, Motorhaube und Heckklappe lassen sich öffnen. Der Klötzchen-DB5 ist ab sofort in allen Lego Stores und dem Online-Shop des Unternehmens erhältlich.

Bildergalerie: Lego James Bond Aston Martin DB5