Verlängerter Radstand, viel Luxus und sportliche 400 PS

Im April 2004 stellte Jaguar den XJ mit langem Radstand vor. Gleichzeitig wurde auf Basis der verlängerten Oberklasse-Limousine die sportlich-exklusive Studie Concept Eight präsentiert. Jetzt, ein Jahr danach, zeigte Jaguar auf der New York Auto Show (25. März bis 3. April) die entsprechende Serienversion mit dem Namen Super V8 Portfolio. Der Portfolio wird das neue Flaggschiff der Jaguar-Flotte.

Black Cherry und 20-Zoll-Alus
Die verlängerte Edel-Version fällt äußerlich durch die Farbe Black Cherry auf. Alternativ ist der Portfolio auch in Winter Gold bestellbar. Neben dem längeren Radstand zeichnet er sich noch durch längliche Belüftungskiemen aus Aluminium an den vorderen Kotflügeln und den Kühlergrill mit Maschengeflecht aus. Besonders eindrucksvoll sind seine polierten 20-Zoll-Alufelgen im Fünfspeichen-Desgin.

Viel Luxus
Im Innenraum bietet der Jaguar XJ Super V8 Portfolio eine besonders exklusive Leder- und Holzlandschaft. Die beiden hinteren, elektrisch verstellbaren Sitze sind durch eine breite Mittelkonsole getrennt. Unter anderem bietet die luxuriöse Edelkatze eine Vier-Zonen-Klimaanlage, einen Bluetooth-Anschluss, ein DVD-System mit zwei Bildschirmen im Fond und ein Dolby-Surround-System von Alpina.

400-Turbo-PS
Angetrieben wird der XJ vom bekannten 4,2-Liter-V8-Motor mit Turboaufladung. Das überarbeitete Aggregat leistet nun 400 statt der bisherigen 390 PS. In Kombination mit der Sechsgang-Automatik soll der lange XJ in knapp über fünf Sekunden auf Tempo 100 sprinten. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h.

Exklusiv und teuer
Hauptmarkt für den neuen Super V8 Portfolio ist die USA. Aber auch nach Deutschland dürften einige wenige Fahrzeuge kommen. Bislang hat Jaguar keinen Preis genannt, doch wird dieser vermutlich deutlich über 100.000 Euro liegen.
(mh)

Die ultimative Edelkatze