Sportfahrwerk, Spoiler, Multikontursitze und mehr

Für die gerade facegelifteten Coupés und Cabriolets der CLK-Klasse bietet Mercedes-AMG nun auch ein neues Sportpaket AMG an. Es umfasst sowohl optische als auch technische Features und spricht alle sportlich orientierten CLK-Käufer an.

Sportfahrwerk und Spoiler
Zum Paket gehören ein Sportfahrwerk, eine stärker gepfeilte Frontschürze, Seitenschwellerverkleidungen, eine Heckschürze sowie eine Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel. Einen weiteren Glanzpunkt soll der verchromte Doppelauspuff setzen – Vierzylinder- und CDI-Modelle bekommen ihn allerdings nicht. Die silbern lackierten 18-Zoll-Aluräder in neuem Fünfspeichendesign werden mit Breitreifen der Dimension 225/40 R 18 (vorn) und 255/35 R 18 (hinten) bestückt. Ebenfalls silbern lackierte Bremssättel und gelochte Bremsscheiben übernehmen die Verzögerungsarbeit.

Multikontursitze und mehr
Im Inneren gibt es die so genannten Multikontursitze: Aufblasbare Luftpolster erlauben dabei dem Fahrer und dem Beifahrer eine besonders individuelle Anpassung der Sitzkonturen an den eigenen Körper. Außerdem gehören ein Lederlenkrad mit Schalttasten für den Gangwechsel (bei Automatikgetriebe), Sportpedale in Aluoptik mit schwarzen Gumminoppen sowie Fußmatten mit AMG-Logo zum Paket. Je nach Motorisierung reichen die Preise von 4.756 Euro bis 5.220 Euro; im Juni 2005 ist Markteinführung. Das Sportpaket AMG ist für sämtliche Motorisierungen, für Coupé und Cabriolet sowie für beide Ausstattungen lieferbar.

CLK 55 AMG mit neuer Frontpartie
Nach dem normalen CLK erhält nun auch der CLK 55 AMG ein Facelift. Coupé und Cabriolet des aktuellen Modelljahres erkennt man an einer neuen Frontschürze, die durch ihre deutlichere Pfeilung sowie runde Nebelscheinwerfer mit Chromringen mehr Dynamik und Kraft vermitteln soll. Das 367 PS starke V8-Topmodell verfügt außerdem ab sofort wie alle anderen Modelle der CLK-Klasse über neu gestaltete Rückleuchten mit stärkerer horizontaler Gliederung und dunkel eingefärbten Gläsern.

Himmel ab sofort schwarz
Die Serienausstattung wertet Mercedes wie bei den übrigen CLK-Modellen durch neu entwickelte, crashaktive Kopfstützen für Fahrer und Beifahrer, automatische Reifendruck-Verlustwarnung und Isofix-Kindersitzbefestigungen auf. Bi-Xenon-Scheinwerfer mit aktivem Kurvenlicht sind auf Wunsch erhältlich. Anstelle der serienmäßigen Alu-Zierteile können Käufer der CLK 55 AMG künftig auf Wunsch Zierteile in schwarzem Eschenholz wählen. Der Dachhimmel ist ab sofort schwarz.
(sl)

Bildergalerie: Mercedes CLK AMG