Dreizylinder-Diesel wird durch ein stärkeres Aggregat mit 102 PS ersetzt

Der Kompaktvan Hyundai Matrix hat einen neuen Dieselmotor bekommen. Statt des bisherigen Dreizylinder-Diesels mit 82 PS gibt es den Koreaner jetzt mit 1,5-Liter-Common-Rail-Dieselmotor-Vierzylinder. Hauptmerkmal des neuen Antriebs ist die Variable Geometry Turbine (VGT) genannte variable Schaufelgeometrie des Turboladers. Diese Technik führt dazu, dass der Selbstzünder aus nur 1,5 Litern Hubraum immerhin 102 PS Leistung schöpft und ein Drehmoment von 235 Newtonmeter bei 2.000 Umdrehungen bietet. Der neue Motor beschleunigt den Kompaktvan bis auf Tempo 164. Aus dem Stand auf 100 km/h spurtet der Diesel-Matrix in 14,3 Sekunden. Trotz dieser bereits ordentlichen Fahrleistungen liegt der Gesamtverbrauch laut Hersteller bei 5,4 Litern Diesel auf 100 Kilometer.

Preis nur leicht angehoben
Optisch ist der Hyundai Matrix 1.5 CRDi GLS an einer dynamischer gestalteten Frontpartie zu erkennen, die sich durch einen Kühlergrill im Wabendesign sowie eine Frontschürze mit vergrößertem Lufteinlass von den Benzinermodellen unterscheidet. Ab 14.990 Euro ist der Hyundai Matrix mit dem 103 PS starken Benziner zu haben. Für den neuen Diesel mit 102 PS werden mindestens 16.680 Euro fällig. Die bisherige Version mit dem 82-PS-Dreizylinder-Diesel kostete übrigens 16.390 Euro.
(mh)