Am 22. März 1929 verließ das erste Auto von BMW die Produktionshalle

Vor 75 Jahren, am 22. März 1929, verließ das erste BMW-Automobil die Produktionshalle. Der BMW 3/15 PS wurde in Berlin produziert und war das erste Glied einer langen Erfolgs-Kette.

Ende der 20er Jahre: Beschluss für Fahrzeugbau
Die Vorgeschichte: Ende der 20er Jahre beschloss der Vorstand der Bayerischen Motoren Werke AG, die bis dato für Flugzeugmotoren und Motorrädern bekannt war, den Serienbau von Automobilen. Nach verschiedenen Experimenten und Versuchen mit in München konstruierten Prototypen setzte man auf den Lizenzbau eines bereits fertigen Modells: Ein Derivat des Austin Seven mit 750 Kubikzentimeter großem und 15 PS starkem Vierzylindermotor.

1928: Fahrzeugfabrik Eisenach übernommen
Im November 1928 übernahm BMW die Fahrzeugfabrik Eisenach und machte sich daran, aus deren Dixi einen neuen Kleinwagen mit dem BMW Markenzeichen zu entwickeln. Da die Zeit drängte, beschränkte man sich dabei im Wesentlichen auf eine völlig neue Karosserie. Zu jener Zeit tauchten die ersten modern gefertigten Ganzstahlkarosserien in Deutschland auf, gebaut für mehrere Firmen im großen Karosseriewerk von AMBI-BUDD in Berlin. Genau solch einen Aufbau sollte der erste BMW bekommen.

Das erste BMW Auto wird produziert.
Kurzerhand mietete BMW eine Fabrikhalle des Karosserieherstellers in Berlin. Schon am 22. März 1929 verließen die ersten BMW 3/15 PS DA 2 dieses Werk in der Nähe des alten Flugplatzes Berlin-Johannisthal und wurden für den späteren Versand an die BMW Händler eingelagert. . Es dauerte noch bis zum 9. Juli 1929, ehe BMW mit seinem ersten Automobil an die Öffentlichkeit trat. Eine feierliche Präsentation im neuen BMW Verkaufsgeschäft in Berlin Zentrum und eine ganzseitige Annonce in der Presse machen das neue Auto publik.

Codenummern für Kenner
Der BMW 3/15 PS begründete nicht nur die 75jährige Erfolgsgeschichte des Automobilherstellers BMW, sondern legte mit seinen sportlichen Erfolgen auch den Grundstein für die Markenphilosophie. 328, 700, 1800, 2002 sind in Verbindung mit dem Markennamen BMW Codenummern, die die Augen jedes Autokenners zum Leuchten bringen. Gefolgt von Buchstaben wie CSi, M oder Z.

2003: 1,1 Million Autos
Markenwerte, die selbst über sehr tiefe wirtschaftliche Täler hinweghalfen und zu einem der heute erfolgreichsten und profitabelsten Automobilunternehmen der Welt geführt haben: Im Jahre 2003 hat die BMW Group rund 1,1 Millionen Fahrzeuge produziert und verkauft. Vor 75 Jahren - dem Jahr des berühmten ,Schwarzen Freitag" der Weltwirtschaftskrise - waren es vergleichsweise 5.368 BMW Automobile.

Bildergalerie: 75 Jahre BMW-PKW