Design-Feinschliff, mehr Ausstattung und erhöhte Preise

Mit Feinschliff im Detail wertet Hyundai für den Jahrgang 2005 den Offroader Terracan auf. Der Geländegänger rollt jetzt mit modifizierter Front-, Seiten- und Heckpartie sowie einer aufgewerteten Serienausstattung in die Verkaufsräume.

Kühlergrill mit schwarzen Waben
Zu den äußeren Änderungen gehören ein schwarzer Kühlergrill, modifizierte Stoßfänger und Seitenschutzleisten. Außerdem sind die serienmäßigen Nebelscheinwerfer nun rechteckig statt rund. Am unteren Ende der Heckklappe verläuft jetzt eine Kunststoffleiste. Zudem wurden die Heckleuchten und die serienmäßigen Alufelgen neu gestaltet.

Klimaautomatik für den GLS
Im Innenraum macht sich bei der GLS-Variante nun serienmäßig eine Klimaautomatik bemerkbar. Allen Versionen gemeinsam sind weiß hinterlegte Instrumente, eine höhenverstellbare Mittelarmlehne mit zwei Ablagefächern, ein zusätzlicher Dosenhalter im Fond sowie eine dritte 12-Volt-Steckdose, die ebenfalls speziell für die Insassen auf der Rückbank zur Verfügung steht.

Common-Rail-Diesel mit 163 PS
Wie bisher wird der Geländewagen ausschließlich mit einem 2,9-Liter-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung ausgerüstet. Er erhielt in der ersten Jahreshälfte 2004 mehr Leistung und bietet seitdem 163 PS. Damit beschleunigt der Offroader auf bis zu 172 km/h und verbraucht 8,7 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

Zuschaltbarer Allradantrieb
Der Vierzylinder treibt – entweder über eine Fünfgang-Schaltung oder eine Vierstufen-Automatik – auf der Straße die Hinterräder an. Für Geländefahrten verfügt der Terracan über einen zuschaltbaren Allradantrieb und eine Getriebereduktion. Mit seinem maximalen Drehmoment von 345 Newtonmetern, die bei 1.750 U/min zur Verfügung stehen, kann der Terracan auch Anhänger bis zu einem Gewicht von 3,5 Tonnen auf den Haken nehmen.

Etwas kürzer und flacher
Geringfügig geändert haben sich durch die optische Überarbeitung die Außenabmessungen: So verringerte sich die Länge um einen Zentimeter auf 4,70 Meter, die Höhe inklusive Dachreling um drei Zentimeter auf 1,84 Meter.

Ab 27.390 Euro
Wie bisher werden zwei Ausstattungen angeboten. Die Einstiegsvariante GL kostet mit 27.390 Euro 600 Euro mehr als bisher. Die umfangreicher ausgerüstete GLS-Version wird 900 Euro teurer und kostet nun 30.990 Euro. Als Extras gegen Mehrpreis stehen zur Auswahl: Metallic- oder Mineraleffektlackierungen für 510 Euro, Automatikgetriebe für 2.050 Euro und ein Lederpaket für den GLS. Letzteres kostet 2.090 Euro und beinhaltet Ledersitze, Lederlenkrad mit Wurzelholzdekor, Lederschaltknauf, Sitzheizung vorne, Wurzelholzdekor am Armaturenbrett und verchromte Türgriffe innen. Die Lederbezüge, eine Kombination aus Echtleder mit Kunstleder, sind von nun an in Grau statt in Schwarz gehalten. Verkauft wird die neue Version ab dem 17. September 2004.
(sl)

Bildergalerie: Optisch modifiziert