Spezial-Ausstattung für 6.550 Euro

Der sportlich veredelte Subaru Forester Rinspeed ist das erste Produkt einer Zusammenarbeit von Subaru mit dem renommierten Schweizer Frank M. Rinderknecht, dessen Firma Rinspeed sich mit dem Bau von extravaganten Konzeptfahrzeugen sowie Tunen und Veredeln von Sportwagen einen Namen gemacht hat. Das Sondermodell von Rinspeed basiert auf dem 177 PS starken Forester XT Turbo. Ab sofort ist der Forester Rinspeed beim Handel.

18-Zoll-Leichtmetallfelgen
Das Auto steht auf 18-Zoll-Leichmetallrädern mit Reifen der Dimension 235/45 ZR 18. Um den sportlichen Charakter zu betonen, haben die Schweizer Veredler das Fahrwerk vorne tiefer gelegt. Rückspiegel, Heckblende, Frontgrill und die Rinspeed-Schriftzüge strahlen in ihrem Chromfinish. Ein Schalldämpfer mit Chrom-Endrohr soll für den eindrucksvollen Abschluss und einen unverwechselbaren Sound sorgen. Die Einstiegsleisten bestehen aus Chromstahl, wobei die vorderen beleuchtet sind. Alle Sitze sind mit zweifarbigem Leder bezogen, und auch die Türverkleidungen zeigen sich ganz in Leder.

6.550 Euro Aufpreis
Subaru bietet das limitierte Sondermodell Forester Rinspeed wahlweise mit Fünfgang- oder Automatikgetriebe und alternativ in den Farben Graphitschwarz oder Delphinsilber an. Der Basis-Forester 2.0 XT Turbo kostet 29.240 Euro, die Rinspeed-Ausstattung 6.550 Euro.
(sl)

Veredelter Offroader