Überarbeitete Limousine wird in Detroit gezeigt

Jaguar hat den S-Type frisch herausgeputzt. In Detroit wird die Premiere des 2004er Modells auf der Auto Show gefeiert. Ab April 2004 soll die überarbeitete Neuauflage der Limousine in Deutschland zu haben sein.

Geändert wurden vor allem der Kühlergrill und die Frontschürze: Dadurch wird die große Limousine nun athletischer und muskulöser. Ansonsten wurde überwiegend an Details gefeilt: So seien die Spaltmaße knapper geworden. Zudem gibt es eine neue Motorhaube, die nun aus leichtem Aluminium statt wie bisher aus Stahl besteht.

Instrumente neu gezeichnet
Auch innen wurde geputzt. Neben zusätzlichen Innenraumfarben und hochwertigeren Materialien gibt es neu gezeichnete, besser ablesbare Instrumente. Die ,Sport"- und ,R"-Versionen der Reihe besitzen jetzt zudem serienmäßig ein Armaturenbrett im Aluminium-Design – im Stil legendärer Jaguar-Sportwagen wie dem E-Type des Jahres 1961.

Neue Dieselversion
Die Motorenpalette des S-Type erhält im Lauf des Jahres 2004 Zuwachs durch eine neue Dieselversion. Weiter im Programm bleiben die vier kraftvollen V6- beziehungsweise V8-Benzinmotoren: vom 2,5-Liter-V6 mit 200 PS bis hin zum 4,2-Liter-V8, der als 298 PS leistende Saugversion sowie als Kompressormotor lieferbar ist.

Dämpfer neu abgestimmt
Bereits vor zwei Jahren bekam der S-Type eine neue Vorderradaufhängung und eine grundlegend modifizierten Hinterachse. Jetzt gibt es neue, reibungsarme Kugelgelenke und neu abgestimmte Dämpfer. Sie sollen für einen besseren Fahrkomfort und einen zusätzlichen Schuss Sportlichkeit sorgen.

Optionales Sportfahrwerk
Optional wird für alle S-Type-Varianten ein Sportfahrwerk mit straffer abgestimmten Federn und Dämpfern sowie 18-Zoll-Alus angeboten. In allen Modellversionen serienmäßig enthalten sind hingegen die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung, ABS mit Bremsassistent sowie eine Traktionskontrolle und die Dynamische Stabilitätskontrolle DSC.

Darüber hinaus zählt die elektronische Parkbremse nunmehr in sämtlichen Ausführungen ebenfalls zur Serienausstattung. Die von Jaguar entwickelte adaptive Dämpferregelung CATS ist im R-Modell Serie und in den übrigen Versionen optional lieferbar.
(hd)

Bildergalerie: Jaguar poliert S-Type