Umfangreiche Modellpflege: neue Motoren, bessere Ausstattung, neues Design

Vier Jahre nach ihrem Start wertet Mercedes Limousine, T-Modell und Sportcoupé der C-Klasse in Technik, Ausstattung und Design auf.

Neue Frontpartie und breitere Reifen
Ein neu gestalteter Frontstoßfänger soll die Dynamik betonen. Serienmäßig stattet Mercedes-Benz die C-Klasse künftig mit Klarglas-Scheinwerfern aus. Auch die von um etwa einen Zentimeter verbreiterte Spur, serienmäßige 16-Zoll-Räder und Breitreifen im Format 205/55 R 16 verstärken den dynamischen Auftritt.

Zudem erhalten die Ausstattungen Classic und Elegance die Seitenschwellerverkleidung und den Heckstoßfänger des Avantgarde-Modells. Für höhere Kratzfestigkeit soll serienmäßig ein neu entwickelter Klarlack sorgen, der auf Nanotechnologie basiert.

Neues Cockpit-Design
Im Inneren gibt es nun Chromzierteile an verschiedenen Bedienelementen, neue Schalter und ein modifiziertes Sitz-Design. Vier weiß beleuchtete Rundinstrumente im Stil hochwertiger Chronometer bilden den Mittelpunkt.

Zwischen Tachometer und Drehzahlmesser gibt es ein Zentral-Display, das mit den Tasten des Multifunktions-Lenkrads gesteuert wird. Außerdem ist nun die Klimaanlage Thermatic Serie.

Edelholz im Basismodell
Bereits das Basismodell Classic ist serienmäßig mit neuen Edelholz-Zierteilen an Mittelkonsole und Tunnelverkleidung ausgestattet. Bei der Avantgarde-Version stehen Aluminium oder auf Wunsch Holz in Vogelaugenahorn zur Auswahl.

Das Sportcoupé bekam darüber hinaus ein neues Dreispeichen-Lenkrad, Aluminium-Zierblenden in der Mittelkonsole und Sportsitze.

Fahrwerk, Lenkung und Getriebe sportlicher
Das Fahrwerk, die Lenkung und das Sechsgang-Schaltgetriebe wurden sportlicher abgestimmt. So sollen neue Achslager ein agileres Kurvenverhalten ohne Komforteinbußen bieten. Eine direktere Lenkübersetzung und ein verstärkter Stabilisator an der Hinterachse kommen hinzu.

Beim C 320, bei den Modellen mit normalem oder AMG-Sportpaket sowie bei den Ausstattungen Evolution und Evolution AMG setzt Mercedes ein noch sportlicher abgestimmtes Getriebe mit deutlich kürzeren Schaltwegen ein.

Neuer Benziner und mehr PS für den C 220 CDI
Das Motorenprogramm für Limousine und T-Modell wird mit dem 192 PS starken C 230 Kompressor aus dem Sportcoupé erweitert. Mit 260 Newtonmetern maximalem Drehmoment beschleunigt der Vierzylinder in 8,1 Sekunden von null auf 100 km/h und ermöglicht ein Spitzentempo von 240 km/h. Der Verbrauch wird mit 8,9 Litern je 100 Kilometer angegeben.

C 220 CDI nun stärker und durstiger
Die Leistung des bekannten Diesel-Vierzylinders im C 220 CDI steigt um sieben auf 150 PS. Der Common-Rail-Direkteinspritzer mit Ausgleichswellen verbraucht nun allerdings 6,1 statt 5,9 Liter auf 100 Kilometer.

Partikelfilter gegen Aufpreis
Mit dem additivfreien Partikelfiltersystem für die Dieselmodelle C 200 CDI und C 220 CDI entsprechen diese bereits den ab 2005 gültigen Euro-4-Abgaslimits. Allerdings sind die Rußpartikelfilter nicht serienmäßig, sondern nur gegen einen Aufpreis von 580 Euro erhältlich.

C 55 AMG: Neue Spitzenleistungen
Mit dem neuen C 55 AMG bietet Mercedes erstmals in der C-Klasse einen Achtzylinder an. 367 PS und 510 Newtonmeter maximales Drehmoment sind Bestwerte in dieser Klasse, so Mercedes. Aus dem Stand beschleunigt der C 55 AMG in 5,2 Sekunden auf 100 km/h. Ein AMG-Sportfahrwerk, ein Fünfgang-Automatikgetriebe mit Lenkrad-Schalttasten sind Serie.

Beachten Sie auch: Alle Details zum neuen C 55 AMG

Premiere für neues Abbiegelicht
Zu den Innovationen in der neuen C-Klasse zählen die besonders lichtstarken Bi-Xenon-Scheinwerfer, die mit einem neuen Abbiegelicht kombiniert werden. Es ist in die Nebelscheinwerfer integriert und leuchtet den Bereich neben und vor dem Fahrzeug aus, sodass Fußgänger und Radfahrer beim Abbiegen besser zu erkennen sind. Auch enge Kurven werden dadurch besser einsehbar.

Neu ist auch eine Sprachsteuerung, mit der man zum Beispiel dem DVD-Navigationssystem Ortsnamen vorsagen kann.

Einstieg ab 27.898 Euro
Die neue C-Klasse ist ab dem 9. Februar 2004 bestellbar, die Auslieferung startet am 24. April. Die Preise beginnen bei 27.898 Euro für die Limousine C 180 Kompressor Classic. Bisher fingen die Preise bei 26.970 Euro an. Der höherere Preis rechtfertigt sich durch die nun serienmäßige Klimaanlage und die 16-Zoll-Räder. Ausstattungsbereinigt ergibt sich eine Preissenkung von cirka drei Prozent, so Mercedes.
(sl/ph)

Preisliste


Mercedes C-Klasse 2004

Grundpreis:  Euro
- LIMOUSINE
C 200 CDI (122 PS) 26.564
C 220 CDI (150 PS) 28.710
C 270 CDI (170 PS) 35.612
C 30 CDI AMG (231 PS) 45.588
C 180 Kompressor (143 PS) 26.042
C 200 Kompressor (163 PS) 27.492
C 230 Kompressor (192 PS) 30.276
C 200 CGI (170 PS) 28.652
C 240 (170 PS) 34.684
C 240 4Matic (170 PS) 38.802
C 320 (218 PS) 33.582
C 320 4Matic (218 PS) 42.978
C 55 AMG (367 PS) 63.568
- T-MODELL
- SPORTCOUPÉ

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Vierzylinder-Reihenmotor, 4 Ventile pro Zylinder 
Hubraum in ccm 2.148 
Leistung in PS 150 
Leistung in kW 110 
bei U/min 2.000 
Drehmoment in Nm 340 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.526 
Breite in mm 1.728 
Höhe in mm 1.426 
Radstand in mm 2.715 
Leergewicht in kg 1.540 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 224 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 10,1 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 6,1 
Weitere Informationen
1/moreName 10,76 Meter 
2/moreName 480 kg 
3/moreName 62 Liter 
4/moreName Hochdruckeinspritzung, Common-Rail-Technik der 2. Generation, Abgasturbolader 
5/moreName 7J x 16 + 205 / 55 R 16 

Neue C-Klasse startet