Sondermodell mit Holz und Leder wurde auf 1.500 Fahrzeuge limitiert

Mitten im Winter bringt Mazda vom offenen Roadster MX-5 das neue Sondermodell Impuls. Die auf 1.500 Einheiten limitierte Auflage unterscheidet sich äußerlich durch 15-Zoll-Leichtmetallräder im Multispeichen-Design und einen neuen Heckgepäckträger. Beides betont den klassisch-modernen Auftritt des Roadsters. Drei Farbtöne stehen für den MX-5 Impuls zur Wahl: Brillantschwarz und gegen 490 Euro Aufpreis Mystikgrün-Metallic und Taubenblau-Metallic.

Holz und Leder innen
Innen zeichnet sich das Sondermodell durch beheizbare Ledersitze in Beige mit braunen Ziernähten aus. Darauf abgestimmt ist das Holzlenkrad mit weißen Intarsien. Ebenfalls aus Holz sind Schaltknauf und Handbremsgriff. Der neue Designbügel mit integriertem Soundboard und Windschott runden das Gesamtbild der Sonderedition ab. Zur Serienausstattung zählt unter anderem eine Klimaanlage.

Zwei Benziner stehen zur Wahl
Angetrieben wird der Mazda MX-5 Impuls wahlweise mit einem 110 PS starken 1,6-Liter-Vierzylinder oder dem 1,9-Liter-Vierzylinder mit 146 PS. Die Einstiegsmotorisierung kostet 22.690 Euro, für den stärkeren MX-5 mit 1,9-Liter-Triebwerk werden 24.690 Euro berechnet. Nach Aussage von Mazda bietet das Sondermodell dank seiner umfangreichen Ausstattung einen Preisvorteil von 2.600 Euro.
(mh)

Frischluft-Impuls