Sonnenhungrige und ihre Opel Astra Twintops demonstrieren für besseres Wetter

Die Bewohner der Wüsten und Steppen dieser Welt wissen, wie man Regen macht: Mit dem bewährtem Regentanz. Andere Länder, schlechteres Wetter. Da das heimische Brauchtum den notwendigen Sonnenscheintanz nicht hergibt, verfällt man hier auf ein erprobtes Mittel: Die Demonstration.

Strahlen-Lust
Nasskalter Dauerregen ist Gift für den Cabriofahrer. Doch gegen das Sauwetter regt sich Widerstand. Die Kämpfer an vorderster Front: Opel-Twintop-Fahrer. Diese haben es auch gleich geschafft, Promis mit in ihr offenes Boot zu holen. So stehen Deutschlands Wetter-VIPs Seite an Seite mit den frischlufthungrigen Blitzreitern.

Spezialisten am Werk
Allen voran steht Klima-Titan Jörg Kachelmann im Berliner Regen und fightet für häufiger verfügbaren Sonnenschein. Kachelmann hat sich hübsche Verstärkung mitgebracht. TV-Wetterfee Claudia Kleinert meldete sich freiwillig, um am runden Tisch die Schein-Tarifverhandlungen mit den Wettergöttern zu führen. Und was an Tradition noch nicht ist, kann ja noch werden. So führte das Deutsche Showballett Berlin in angemessener Sommerbekleidung einen Sonnentanz auf.

Helles Jubiläum
Auch Ex-Miss Germany Yvonne Wölke stellte sich mit ihrer sonnigen Haarpracht in die erste Reihe. Trotzdem ließen sich aufmerksame Beobachter nicht davon ablenken, dass auch jede Menge Opel Astra Twintops bereit waren, sich an der Kundgebung zu beteiligen. Gut informierte Kreise munkeln, dass es einen Zusammenhang mit der Deutschlandpremiere des Opel-Cabrio-Coupés mit Stahlklappdach am 20. Mai 2006 geben könnte.

Verständnis allerorten
Auf konkrete Nachfrage räumte ein Opel-Sprecher ein, dass der Autohersteller große Sympathien für die Demonstranten und ihr Anliegen hegt. Bereits vor der offiziellen Premiere sollen schon 15.000 der Sonnenflitzer geordert worden sein.
(gh)

Bildergalerie: Oben ohne auf Rezept