Das Triebwerk wird in dem ebenfalls neuen Editionsmodell Clio Rip Curl vorgestellt

Renault bringt ein Sondermodell des Clio mit einem neuen Benzin-Motor. Auf dem Auto-Salon in Genf zeigen die Franzosen vom 8. bis zum 18. März 2007 das in Zusammenarbeit mit dem Surfbrett- und Snowboard-Spezialisten Rip Curl entstandene Editionsmodell.

Neues 1,2-Liter-Triebwerk im Sondermodell
Im Innenraum weisen ein Rip-Curl-Schriftzug auf der Mittelkonsole und rote Zierleisten auf das Sondermodell hin. Außerdem gibt es eine spezielle Polsterung. Das Neue am Clio Rip Curl ist vor allem der Motor: Der 1,2-Liter-16V-TCE-Turbo-Benziner soll mit 100 PS so viel wie ein 1,4-Liter-Motor leisten. Mit 145 Newtonmetern Drehmoment kann er laut Hersteller außerdem mit der Kraft eines 1,6-Liter-Aggregats ohne Turbo aufwarten. Den Treibstoff-Verbrauch gibt Renault mit 5,9 Liter auf 100 Kilometer an. Der CO2-Ausstoß liegt bei 140 Gramm pro Kilometer.

Dieselmotor mit 85 PS
Wahlweise gibt es den Clio Rip Curl auch mit einem 1,5-Liter-Turbodiesel. Dieser leistet 85 PS und kann mit einem CO2-Ausstoß von 126 Gramm pro Kilometer aufwarten. Renault möchte damit sein Versprechen unterstreichen, im Jahr 2008 eine Million Fahrzeuge mit einem CO2-Ausstoß von maximal 140 Gramm pro Kilometer zu verkaufen. Zu den Preisen des Clio Rip Curl machte Renault keine Angaben. Er soll im Frühjahr 2007 erhältlich sein.

Renault Clio Rip Curl