Das Triebwerk wird in dem ebenfalls neuen Editionsmodell Clio Rip Curl vorgestellt

Renault bringt ein Sondermodell des Clio mit einem neuen Benzin-Motor. Auf dem Auto-Salon in Genf zeigen die Franzosen vom 8. bis zum 18. März 2007 das in Zusammenarbeit mit dem Surfbrett- und Snowboard-Spezialisten Rip Curl entstandene Editionsmodell.

Neues 1,2-Liter-Triebwerk im Sondermodell
Im Innenraum weisen ein Rip-Curl-Schriftzug auf der Mittelkonsole und rote Zierleisten auf das Sondermodell hin. Außerdem gibt es eine spezielle Polsterung. Das Neue am Clio Rip Curl ist vor allem der Motor: Der 1,2-Liter-16V-TCE-Turbo-Benziner soll mit 100 PS so viel wie ein 1,4-Liter-Motor leisten. Mit 145 Newtonmetern Drehmoment kann er laut Hersteller außerdem mit der Kraft eines 1,6-Liter-Aggregats ohne Turbo aufwarten. Den Treibstoff-Verbrauch gibt Renault mit 5,9 Liter auf 100 Kilometer an. Der CO2-Ausstoß liegt bei 140 Gramm pro Kilometer.

Dieselmotor mit 85 PS
Wahlweise gibt es den Clio Rip Curl auch mit einem 1,5-Liter-Turbodiesel. Dieser leistet 85 PS und kann mit einem CO2-Ausstoß von 126 Gramm pro Kilometer aufwarten. Renault möchte damit sein Versprechen unterstreichen, im Jahr 2008 eine Million Fahrzeuge mit einem CO2-Ausstoß von maximal 140 Gramm pro Kilometer zu verkaufen. Zu den Preisen des Clio Rip Curl machte Renault keine Angaben. Er soll im Frühjahr 2007 erhältlich sein.

Bildergalerie: Renault Clio Rip Curl