In der Luxusvariante ist der i10 mit einem Panoramadach ausgestattet

Hyundai Indien hat in Neu Delhi den Atos-Nachfolger i10 vorgestellt. Er ist der erste Hyundai, der in Indien debütiert. Dies verwundert nicht, denn der i10 wird für die Weltmärkte ausschließlich in Indien produziert. Außerdem gehört Indien zu den am schnellsten wachsenden Automobilherstellern.

Gute Leistung, geringer Verbrauch
Der neue i10 ist mit einem 1,1-Liter-Benzinmotor ausgestattet, der einen geringen Kraftstoffverbrauch bieten soll. Die Maschine leistet 65 PS bei 5.500 U/min und hat ein maximales Drehmoment von 99 Newtonmeter bei 2.800 U/min. Um das Fahren in Städten komfortabel zu gestalten, ist der i10 mit einer Servolenkung ausgestattet. Ferner wird der indische Koreaner serienmäßig mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe und einer Klimaanlage ausgeliefert.

Auch mit Top-Ausstattung erhältlich
Die geschmeidigen, fließenden Formen und der Frontgrill mit den großen Klarglasscheinwerfern geben dem i10 einen unverwechselbaren Look, so Hyundai. Der Innenraum soll ausreichend Platz für fünf Personen bieten. Im Fond gehören umklappbare Sitze und Sitzgurte zum Standard. In der Top-Ausstattung erhält der i10 ein Panoramadach – in dieser Klasse außergewöhnlich. Ein Heckspoiler, ein Lederlenkrad und -schaltknauf runden die Luxusvariante ab. Des Weiteren werden Sicherheitssysteme wie Anti-Blockier-System (ABS), Gurtstraffer, drittes Bremslicht und bei einem Unfall automatisch öffnende Türen angeboten. Der i10 ist in zehn verschiedenen Farben zu haben. Platz im Innenraum erhält der kompakte Kleine durch einen Radstand von mittlerweile klassenüblichen 2,38 Meter.

Auswahl zwischen vier Modellen
Für den i10 vergibt Hyundai in Indien ein unbegrenztes Garantiepaket von zwei Jahren. Den kleinen Kompakten wird es in vier verschiedenen Versionen geben: als D-Lite, Era, Magna und als Auto. Der Magna wird auch mit einer zusätzlichen Top-Ausstattung erhältlich sein.

Bildergalerie: Hyundai stellt den i10 vor